Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern

Diagnose da: So lange fehlt Müller dem FC Bayern
+
Eigentlich bringt der Nikolaus gute Gaben. In Saarbrücken missbrauchte eine Bankräuberin seinen guten Ruf

Polizei fahndet nach 52-Jähriger

Maskierte Nikoläusin: Wer kennt die Bankräuberin?

Illingen - Im Nikolauskostüm soll eine 52-Jährige im Saarland zwei Banken überfallen haben. Die Polizei sucht nach dem Raubzug eine Frau aus Illingen, die bereits als Bankräuberin verurteilt ist.

Bekleidet mit einem orange-roten Nikolauskostüm und einer Maske soll eine 52-Jährige im Saarland gleich zwei Banken nacheinander überfallen haben. Erstes Ziel war eine Sparkasse in Illingen. Am Kassenschalter hielt sie der verschreckten Angestellten ein Blatt Papier mit dem Schriftzug "Überfall" und eine Pistole vor. Doch als sie mit ihrer Beute aus der Bank stürmen wollte, verlor sie im Gedrängel mit einem beherzten Kunden sowohl das Geld als auch ihre Waffe.

Laut Polizei flüchtete die Frau mit einem schwarzen Pkw Ford CMax, an dem das Kennzeichen DN-AC 4359 angebracht war.

Die Frau hatte aber noch nicht genug: Nur kurz danach suchte sie die Levo-Bank in einem Nachbarort heim! Diesmal mit Erfolg: Sie erbeutete einen fünfstelligen Betrag.    

Für die ermittelnde Polizei Saarbrücken ist die räuberische Nikolausfrau keine Unbekannte.Sie ist bereits als Bankräuberin verurteilt.

So soll die Nikolaus-Räuberin aussehen

  • ca. 40-45 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • blonde kurze Haare
  • stämmige/burschikose Figur
  • sprach saarländischen Dialekt
  • bekleidet mit orange-rotem Nikolausmantel mit Kapuze
  • trug beim ersten Überall eine Maske und darunter einen Schal oder größere Decke

Hinweise erbittet die Polizei unter der Nummer 0681/962-2133.

dpa/Polizei Saarbrücken

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Im beschaulichen Schweizer Städtchen Flums kommt es am Sonntagabend zu einem blutigen Gewaltausbruch: Ein Jugendlicher greift mit einer Axt offenkundig wahllos Menschen …
Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Es wirkt wie ein "Dummer-Jungen-Streich", ist aber brandgefährlich: Ein 13-Jähriger soll einen Laserpointer auf einen Hubschrauber gerichtet haben. Für die Besatzung …
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Erdrutsche und Überschwemmungen nach Taifun in Japan
Taifun "Lan" hat Japan mit heftigen Regenfällen und Sturmböen überzogen. Mindestens fünf Menschen sterben.
Erdrutsche und Überschwemmungen nach Taifun in Japan
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet
Es wirkt wie ein „Dummer-Jungen-Streich“, ist aber brandgefährlich: Ein 13-Jähriger soll einen Laserpointer auf einen Hubschrauber gerichtet haben. Für die Besatzung …
Polizeihubschrauber mit Laserpointer geblendet

Kommentare