Polizei verhaftet Kinderschänder am Flughafen

Frankfurt/Main/Landsberg - Die Polizei hat am Frankfurter Flughafen einen seit Jahren gesuchten mutmaßlichen Kinderschänder verhaftet. Er wird auf Antrag der Behörden in Landsberg gesucht.

Dem 63 Jahre alten Kanadier werden 50 Fälle von sexuellem Missbrauch vorgeworfen, wie die Bundespolizei am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Seit 2007 wird er auf Antrag der Behörden in Landsberg am Lech per Haftbefehl gesucht.

Die Taten sollen sich zwischen 1996 und 1998 in Deutschland ereignet haben. Der Mann war den Beamten am vergangenen Freitag ins Netz gegangen, als er mit einer Maschine aus Toronto einreisen wollte. Nähere Angaben wurden zunächst nicht gemacht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe
Waldspitzmäuse sind possierliche Winzlinge von gerade einmal zehn Gramm. Im Winter werden sie noch leichter - selbst ihr Kopf schrumpft. Das Motto: Energie sparen.
Waldspitzmäuse schrumpfen im Winter stark - auch ihre Köpfe
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Weil sie sich an ihrem Ex-Partner gerächt haben, müssen sich zwei Frauen vor Gericht verantworten. Der Mann wurde verprügelt und mit Kabelbinder gefesselt im Wald …
Rache am gemeinsamen Ex: Gefesselt und entblößt im Wald ausgesetzt
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Ein Pfund Rosinen, viel Rasierschaum und eine Parade über den Campus - Den Montagvormittag verbrachten die Studenten der St. Andrews Universität in Schottland eher …
Studenten liefern sich eine Schlacht mit Rosinen und Rasierschaum
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet
Grausamer Fall in Indien: Ein Vater in Indien hat den Versuch, seine 16 Jahre alte Tochter vor sexueller Belästigung zu schützen, mutmaßlich mit dem Leben bezahlt.
Vater will Tochter vor Belästigung schützen und wird angezündet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion