+

Hells Angels und Bandidos

Polizei verhindert Rocker-Stress in Köln

Köln - Die Polizei hat in der Kölner Innenstadt Mitglieder der verfeindeten Rockergruppen Hells Angels und Bandidos auseinander gehalten.

Beamte kontrollierten am Freitagabend 15 Bandidos-Mitglieder vor einem Lokal und in einem Parkhaus am Friesenplatz, als sich plötzlich 15 bewaffnete Rocker der Hells Angels näherten, wie ein Sprecher der Kölner Polizei sagte. Diese hätten Baseballschläger und Äxte bei sich gehabt.

Die Polizei verhinderte nach eigenen Angaben ein Aufeinandertreffen der verfeindeten Gruppen. Ob das Treffen der Rocker geplant oder zufällig war, blieb unklar. Die Polizei war mit 80 Beamten bis Mitternacht im Einsatz. Acht Hells-Angels-Mitglieder wurden in Gewahrsam genommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erfurt erinnert an Amoklauf am Gutenberg-Gymnasium
Erfurt (dpa) - Der Amoklauf am Erfurter Gutenberg-Gymnasium ist auch nach 16 Jahren unvergessen. Heute wollen Schüler und Lehrer des Gymnasiums in einer Gedenkstunde vor …
Erfurt erinnert an Amoklauf am Gutenberg-Gymnasium
Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Die französische Justiz hat laut einem Agenturbericht ein Ermittlungsverfahren gegen den prominenten Milliardär Vincent Bolloré eröffnet.
Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Mehr als 30 Jahre nach einer Serie von Morden und Vergewaltigungen in Kalifornien hat die Polizei möglicherweise den Täter gefasst.
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen vor Gericht dafür, dass ihr Sohn zur Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Ein Flugzeug stünde …
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern

Kommentare