+
Ein Land im Ausnahmezustand: Die französische Polizei sucht intensiv nach Terrorverdächtigen.

Frankreich in Alarmbereitschaft

Polizei verhindert wohl Anschlag: Afghane festgenommen

Paris - Die Kriminalpolizei ermittelt gegen einen afghanischen Flüchtling. Dieser soll ein Attentat in der französischen Hauptstadt vorbereitet haben - und befindet sich nun in Gewahrsam. 

Ein afghanischer Staatsbürger ist in Paris unter Anschlagsverdacht festgenommen worden. Die Polizeipräfektur bestätigte am Freitag, dass er sich in Gewahrsam befinde. Der Mann wurde seit Tagen gesucht. Er wird verdächtigt, ein Attentat in der französischen Hauptstadt vorbereitet zu haben. 

In dem Fall ermittelt die Anti-Terroreinheit der Kriminalpolizei. Nach Angaben aus Polizeikreisen handelt es sich bei dem Mann um einen afghanischen Flüchtling. Er habe im November 2015 einen Asylantrag in Frankreich gestellt, hieß es. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riss im Staudamm: 70.000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Ein drohender Dammbruch bereitet den Menschen in Puerto Rico weiterhin große Sorgen. Die Behörden mussten rund 70 000 Menschen anweisen, ihre Häuser zu verlassen. 
Riss im Staudamm: 70.000 Puerto Ricaner müssen Häuser verlassen
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali rechnen die Behörden mit einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Mount Agung.
Vulkan brodelt auf Bali - Mehr als 14 000 Anwohner fliehen
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Noch ist unklar, was das Beben auslöste. 
Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 
Räuber dringen in Wohnhaus ein und fesseln Senioren
Vier Männer verschafften sich in der Nacht zum Samstag illegal Zugang zu einem Wohnhaus und fesselten die beiden betagten Bewohner.
Räuber dringen in Wohnhaus ein und fesseln Senioren

Kommentare