Zwei NATO-Soldaten in Afghanistan erschossen

Kabul - Ein afghanischer Wachmann hat nach Polizeiangaben im Norden des Landes zwei NATO-Soldaten erschossen. Doch auch der Schütze musste sein Leben lassen.

Die Soldaten hatten den Konvoi eines Wiederaufbauteams begleitet. Die Tat ereignete sich demnach am Samstag im Bezirk Darah in der Provinz Pandschschir, etwa 100 Kilometer nördlich von Kabul. Bei dem Täter handele es sich um einen Leibwächter des zweithöchsten Geheimdienstbeamten des Landes. Der Schütze habe den Konvoi angehalten, sich mit den NATO-Soldaten einen verbalen Schlagabtausch geliefert und dann das Feuer eröffnet. Auch ein weiteres Mitglied eines Wiederaufbauteams der Nato sei verletzt worden, berichtete der stellvertretende Gouverneur der Provinz, Abdul Rahman Kabiri. Ein anderer Soldat habe zurückgeschossen und den Schützen getötet, sagte Polizeichef Mohammad Kassim Dschangalbagh. Die NATO erklärte, der Vorfall werde untersucht. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht genannt.

Bei dem Täter handele es sich um einen Leibwächter des zweithöchsten Geheimdienstbeamten des Landes, General Assam Din Assam. Der Schütze habe den Konvoi angehalten, als die Wagenkolonne an seinem Haus vorbeifuhr. Dann habe er mit den Soldaten einen Streit angefangen und schließlich das Feuer eröffnet. Ein anderer Soldat habe zurückgeschossen und den Schützen getötet, sagte Polizeichef Mohammad Kassim Dschangalbagh.

dapd/dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lüneburger Morde: War der Gärtner ein Serienmörder?
Die Lüneburger Polizei deckt auf, dass immer mehr Morde mit dem mutmaßlichen Täter in Verbindung stehen. Der Fall dauert schon fast 30 Jahre lang an.
Lüneburger Morde: War der Gärtner ein Serienmörder?
Ex-Besitzerin von Hitlers Geburtshaus will höhere Entschädigung
Die ehemalige Besitzerin des Geburtshauses von Hitler ist enteignet worden - und soll dafür eine Entschädigung erhalten. Doch das Angebot ist ihr nicht hoch genug.
Ex-Besitzerin von Hitlers Geburtshaus will höhere Entschädigung
Faux-Pas im Kreuzworträtsel: Klinikum ruft Magazin zurück
Weil im Kreuzworträtsel ein „grober Fehler“ auftritt, ruft das Klinikum seine Unternehmenszeitschrift zurück.
Faux-Pas im Kreuzworträtsel: Klinikum ruft Magazin zurück
Orkantief „Friederike“: Menschen mit Flugangst sollten dieses Video nicht anschauen
Das zum Orkan hochgestufte Sturmtief „Friederike“ hat in Deutschland acht Menschen das Leben gekostet und eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Alle aktuellen …
Orkantief „Friederike“: Menschen mit Flugangst sollten dieses Video nicht anschauen

Kommentare