+
Ein Fahrzeug der Polizei rutscht in den Bodensee - trotz angezogener Bremse. 

Vorbereitungen für das Seenachtfest 

Polizeiauto versinkt im Bodensee 

Überlingen - Kurios: Bei den Vorbereitungen für das Seenachtfest am Bodensee ist ein Polizeiauto ins Wasser gerutscht und dann dreieinhalb Meter tief gesunken - Warum genau, weiß niemand. 

Bei den Vorbereitungen für das Seenachtfest am Bodensee ist ein Polizeiauto ins Wasser gerutscht und dann dreieinhalb Meter tief gesunken. Das Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen bestätigte am Montag einen Bericht der „Bild“-Zeitung, nach dem das Fahrzeug aus ungeklärter Ursache bei Überlingen versank. Demnach wollten die Beamten ein Boot in einem Sportboothafen mithilfe des Geländewagens über eine Rampe in das Wasser lassen. Wie das Auto dabei trotz angezogener Bremse in den See rutschen konnte, war nach Darstellung der Polizei zunächst unklar.

Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks zogen das Fahrzeug später aus dem Wasser. Es entstand nach offiziellen Angaben ein Schaden von 5000 Euro. Der Unfall am Samstag ereignete sich bei den Vorbereitungen für das Konstanzer Seenachtfest, das am Wochenende rund 50 000 Menschen besucht hatten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter schubst 18-Jährige auf einfahrende U-Bahn zu
Dieser Fall macht einmal mehr sprachlos: Ein Mann hat in einem Kölner U-Bahnhof eine arglose 18-jährige Touristin in Richtung einer einfahrenden Straßenbahn gestoßen. …
Unbekannter schubst 18-Jährige auf einfahrende U-Bahn zu
Nach G20-Krawallen: Sechzehn Chaoten schon wieder frei
Im Zusammenhang mit den Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels sitzen nach Angaben eines Hamburger Gerichtssprechers von Dienstag noch 35 überwiegend junge Männer in …
Nach G20-Krawallen: Sechzehn Chaoten schon wieder frei
Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!
Am Montagvormittag hat ein Obdachloser mit einer Kettensäge fünf Menschen angegriffen und verletzt. Die Innenstadt war stundenlang abgeriegelt, nun hat die Polizei den …
Kettensägen-Angreifer Franz W. ist gefasst!
Richter verkündet Sterbeort des kranken Charlie am Mittwoch
Eigentlich sollten nur noch Formalien geklärt werden, doch dann flammt der Streit zwischen Eltern und Ärzten wieder auf. Wo darf der schwerkranke Charlie sterben? Ein …
Richter verkündet Sterbeort des kranken Charlie am Mittwoch

Kommentare