Von Kollege erkannt

Polizeibeamter wird zum Bankräuber

Kaiserslautern - Eigentlich soll er ja die Verbrecher fangen. Doch ein Polizist in Rheinland-Pfalz hat die Seiten gewechselt und einen Banküberfall begangen.

Der 29 Jahre alte Beamte soll bei dem Überfall in Olsbrücken einen fünfstelligen Betrag erbeutet haben, teilte die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern am Mittwoch mit. Auf die Spur kamen ihm die Ermittler durch Bilder aus der Überwachungskamera. Diese zeigen einen maskierten Mann, der im Schalterraum von einem Angestellten mit einer vorgehaltenen Pistole Bargeld fordert. Einem Beamten sei bei der Auswertung der Bilder die Statur des Mannes bekannt vorgekommen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. In der Wohnung des Polizisten vom Polizeipräsidium Westpfalz fanden die Beamten schließlich Bargeld in der Größenordnung der Beute.

Jetzt sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Für die weiteren Ermittlungen ist das Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen zuständig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Die Bronzeplastik wiegt 1,2 Tonnen, doch nun ist das Kunstwerk in Kiel spurlos verschwunden. Die Polizei hat einen Verdacht, aber noch keine Spur.  
Wer klaut eine 1,2 Tonnen schwere Bronzeplastik?
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Nichts geht mehr! In Berlin mussten am Dienstag rund 67.000 Haushalte und 4000 Gewerbe vorübergehend ohne Strom auskommen. Menschen steckten in Aufzügen fest.
Stromausfall: 67.000 Haushalte ohne Saft 
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Polizisten sollen einen 36-Jährigen in Niedersachsen verprügelt haben. Nun laufen Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen sie.
Polizisten sollen 36-Jährigen verprügelt haben
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?
Ein Gerichtsurteil hat klargestellt: Wer Whatsapp nutzt, verstößt gegen geltendes Recht. Nun fürchten manche eine Abmahn-Welle. 
Droht Whatsapp-Nutzern eine Abmahnwelle?

Kommentare