+
Kölner Polizisten müssen Pfefferspray einsetzen, um die Lage bei einer Schülerfeier unter Kontrolle zu bringen.

Angehende Kölner Abiturienten

Schülerfeier eskaliert - Polizei setzt Pfefferspray ein

Köln - Eine Feier von angehenden Abiturienten eskaliert in Köln. Die Polizei greift zu Pfefferspray, um die Situation zu beruhigen. Auf einige Feiernde kommt eine Anzeige zu.

Die Kölner Polizei hat eine nicht angemeldete Feier von Schülern nach Angriffen auf die Beamten mit Schlagstöcken und Pfefferspray aufgelöst. Rund 60 Jugendliche und junge Erwachsene hatten am Freitagabend illegal auf einem Platz in einem Wohngebiet ihre Zulassung zum Abitur gefeiert, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als die Beamten das Treffen beenden wollten, sei die Situation eskaliert: Einige der Schüler hätten die Polizisten angegriffen, diese hätten daraufhin Schlagstöcke und Pfefferspray eingesetzt. Ein Polizist habe sich bei der Auseinandersetzung den Knöchel gebrochen.

30 Streifenwagen waren im Einsatz. Neun Volljährige wurden vorläufig in Gewahrsam genommen. Die Polizei hat gegen sie und weitere Teilnehmer der Feier Anzeige unter anderem wegen Landfriedensbruch erstattet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Polizei hielt Vergewaltigungs-Notruf für Scherz
Der Fall hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Eine Frau wird beim Campen mit ihrem Freund überfallen, der Täter hat eine Säge und vergewaltigt die Frau. Er wird …
Bericht: Polizei hielt Vergewaltigungs-Notruf für Scherz
Außer Kontrolle: Lastwagen kracht in Wohnhaus
Böse Überraschung am Vormittag: Ein Lastwagen hat sich in Schwaben selbstständig gemacht und ist in ein Wohnhaus gerollt.
Außer Kontrolle: Lastwagen kracht in Wohnhaus
Der Kasseler Herkules trägt auf Facebook nun Badehose
Das Herkules-Denkmal in Kassel mit nacktem Hintern. Geht gar nicht, findet Facebook. Jetzt haben ihm die Tourismuswerber eine Badeshose angezogen.
Der Kasseler Herkules trägt auf Facebook nun Badehose
Steinböcke treten Steine los - deutscher Wanderer tot
Bei der Beobachtung von Bergwild ist ein deutscher Wanderer in den Schweizer Alpen tödlich verunglückt.
Steinböcke treten Steine los - deutscher Wanderer tot

Kommentare