Verwechslung mit Folgen

Echte Polizei beendet Spiel mit falschen Waffen

Wismar - Zwei 14-jährige Jungs haben mit täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffen in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Eine Frau verständigte am Mittwoch die Beamten, weil sie auf dem Gelände der Musikschule mehrere maskierte Jugendliche mit Waffen gesehen hatte, wie die Polizeiinspektion am Donnerstag mitteilte. Es sei auch geschossen worden, Qualm sei zu sehen. Mehrere Streifenwagen rückten an, Beamte durchsuchten das Gebäude und trafen im ersten Stock einen der Jugendlichen an.

Der 14-Jährige erzählte, er habe mit seinem Freund auf dem Schulhof „Armee“ mit Spielzeugwaffen gespielt, die sie zuvor auf dem Weihnachtsmarkt gekauft hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Sie wollte eine Reportage über einen U-Boot-Bauer schreiben und verlor ihr Leben. Die schwedische Journalistin Kim Wall ist tot, ihr Körper wurde zerstückelt. Diese …
Gesunkenes U-Boot: Leiche von Journalistin gefunden
Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Bei der an der Küste vor Kopenhagen gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste schwedische Journalistin Kim Wall.
Jetzt ist es bestätigt: Frauenleiche ist vermisste Journalistin Kim Wall
Horror: Seil reißt bei Bungee-Sprung, 17-Jährige stürzt Klippen hinab
Es sollte ein unvergessliches Erlebnis werden, doch es endete in einem Albtraum bei einem Bungee-Sprung: Dort riss das Seil, eine Frau stürzte in die Tiefe.
Horror: Seil reißt bei Bungee-Sprung, 17-Jährige stürzt Klippen hinab
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus

Kommentare