Verwechslung mit Folgen

Echte Polizei beendet Spiel mit falschen Waffen

Wismar - Zwei 14-jährige Jungs haben mit täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffen in Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Eine Frau verständigte am Mittwoch die Beamten, weil sie auf dem Gelände der Musikschule mehrere maskierte Jugendliche mit Waffen gesehen hatte, wie die Polizeiinspektion am Donnerstag mitteilte. Es sei auch geschossen worden, Qualm sei zu sehen. Mehrere Streifenwagen rückten an, Beamte durchsuchten das Gebäude und trafen im ersten Stock einen der Jugendlichen an.

Der 14-Jährige erzählte, er habe mit seinem Freund auf dem Schulhof „Armee“ mit Spielzeugwaffen gespielt, die sie zuvor auf dem Weihnachtsmarkt gekauft hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extrem selten: Sechsjähriger Junge stirbt nach Fledermaus-Kratzer an Tollwut
Ein sechs Jahre alter Junge ist in den USA an der dort extrem seltenen Tollwut gestorben.
Extrem selten: Sechsjähriger Junge stirbt nach Fledermaus-Kratzer an Tollwut
Drei Tote bei Absturz von türkischem Militärflugzeug
Beim Absturz eines türkischen Militärflugzeugs sind drei Besatzungsmitglieder ums Leben gekommen. Das Flugzeug war plötzlich vom Radar verschwunden.
Drei Tote bei Absturz von türkischem Militärflugzeug
Esa-Vision: Astronauten auf Raumflügen jenseits der ISS
Der Deutsche Alexander Gerst fliegt in diesem Jahr zum zweiten Mal zur Raumstation ISS. Für die Zukunft hofft Europas Raumfahrtagentur für ihre Astronauten auch auf …
Esa-Vision: Astronauten auf Raumflügen jenseits der ISS
Zwei russische Jugendliche stechen auf Lehrerin und Viertklässler ein - Motiv der Attacke noch unklar
Nach der Messerattacke in einer Schule in der russischen Stadt Perm ist gegen zwei Schüler Haftbefehl erlassen worden.
Zwei russische Jugendliche stechen auf Lehrerin und Viertklässler ein - Motiv der Attacke noch unklar

Kommentare