Am ganzen Körper gebissen

Polizeihund fällt spielende Kinder an

Allersberg - Der Schäferhund einer Polizistin hat im mittelfränkischen Allersberg im Landkreis Roth sechs kleine Kinder beim Spielen angefallen und am ganzen Körper gebissen.

Das etwa zwei Jahre alte Tier, das von einer Polizistin betreut wird und zum Polizeihund ausgebildet werden soll, stürzte sich am Sonntag auf die spielenden Kinder und biss sie am ganzen Körper, wie die Polizei mitteilte. Die fünf bis neun Jahre alten Kinder wurden in Kliniken gebracht, drei mussten dort stationär aufgenommen werden.

Der frei laufende Belgische Schäferhund, ein sogenannter Malinois, lief den Angaben zufolge während einer Veranstaltung im Allersberger Ortsteil Polsdorf frei herum. Plötzlich soll er die Kinder aus noch ungeklärter Ursache angefallen haben. Am Abend wurde die Polizistin von anderen Beamten befragt. Die Diensthundeführerin aus dem Polizeipräsidium Mittelfranken betreute den Schäferhund, der dem Freistaat Bayern gehört, zum Zeitpunkt des Angriffs in ihrer Freizeit, wie ein Sprecher ergänzte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Irland: Über 100 Menschen mussten gerettet werden
Zerstörte Brücken, weggespülte Autos: Nach heftigem Regen haben Helfer mehr als 100 Menschen aus Überschwemmungsgebieten in Irland gerettet.
Unwetter in Irland: Über 100 Menschen mussten gerettet werden
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Atemberaubendes Bild: Ein Pärchen posiert an einer Klippe in schwindelerregender Höhe. Die Frau scheint dabei ihr Leben zu riskieren. Diese unglaubliche Aufnahme …
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
In ihrer Wohnung hat eine Frau in Cottbus einen schrecklichen Fund gemacht: Sie hat die Leichen von zwei 18-Jährigen entdeckt. 
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Große Steine vom Dom sollen den Platz am Kölner Wahrzeichen vor Terroranschlägen mit Lastwagen schützen.
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen

Kommentare