Polizeirevier: Kind verletzt sich an Spritze

Kassel - Ausgerechnet auf einem Polizeirevier hat sich ein vier Jahre alter Junge an einer gebrauchten Spritze verletzt. Die Folgen für das Kind sind noch unklar.

Gegen zwei niedersächsische Beamte wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, sagte am Dienstag eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Kassel. Die Familie des Jungen wollte auf dem Revier Anzeige wegen eines Verkehrsdeliktes erstatten. Noch unklar ist, ob der Junge sich mit einer Infektionskrankheit wie HIV und Hepatitis angesteckt hat.

Der Kleine spielte in einem Vernehmungszimmer. Dort stand in einem Regal neben Spielzeug auch ein Behälter mit Spritzen. Mit ihnen wird Tatverdächtigen Blut abgenommen, zum Beispiel für Alkoholproben. Der Junge habe in einem von den beiden Beamten unbeobachteten Augenblick den Behälter geöffnet und hineingegriffen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wird auch ermittelt, warum der Behälter neben den Spielsachen stand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

60 Millionen ergaunert: Betrüger nach jahrelanger Flucht geschnappt
Er brachte Großunternehmen um riesige Geldsummen. Nun wurde der Betrüger Gilbert Chikli nach Jahren der Flucht festgenommen.
60 Millionen ergaunert: Betrüger nach jahrelanger Flucht geschnappt
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
In Nîmes startet die Spanien-Rundfahrt. Dann gibt es plötzlich einen Sicherheitsalarm am Bahnhof. Ein Mann mit Schreckschusspistole wird festgenommen.
Bahnhof im französischen Nîmes geräumt - Verdächtiger festgenommen
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Fast die Hälfte ihres Lebensraums ist binnen 30 Jahren verschwunden: Den freilebenden Orang-Utans geht es schlechter denn je. Konsumenten können zum Schutz der …
Lebensraum für Orang-Utans schwindet
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen

Kommentare