+
Die Polizisten versuchten, einen anscheinend verwirrten Mann zu treffen. Foto: David Moir

Polizeischüsse verletzen Passanten in Sydney

Sydney (dpa) - Die Polizei hat in Australien einen offenbar verwirrten Mann mit Messer vor einem Einkaufszentrum angeschossen und drei weitere Unbeteiligte verletzt.

Passanten hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie einen mit sich selbst redenden Mann mit dem Messer vor dem Eingang des Einkaufszentrums in Hornsby im Norden Sydneys gesehen hatten, wie Lokalmedien am Donnerstag berichteten.

Die Polizei kam, versuchte, mit dem Mann zu reden und habe "nach einer Konfrontation" geschossen, wie sie mitteilte. Wie es zu den Schüssen kam, werde nun untersucht. Warum der Mann mit einem Messer unterwegs war und ob er Menschen bedroht hatte, war zunächst unklar.

Polizeibericht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Horror: Monster-Spinne krabbelt an Fensterscheibe von Familie entlang
Australien, das Land der Riesenviecher. Immer wieder gibt es Beobachtungen von Tieren, die überdurchschnittlich groß werden. Diese Erfahrung musste jetzt auch ein junges …
Horror: Monster-Spinne krabbelt an Fensterscheibe von Familie entlang
Baby Charlie soll in einem Hospiz sterben
Das todkranke britische Baby Charlie Gard soll in einem Hospiz für Kinder sterben. Darauf einigten sich britischen Medien zufolge am Mittwoch Eltern und Ärzte des elf …
Baby Charlie soll in einem Hospiz sterben
Lotto vom 26.07.2017: Das sind die Gewinn-Zahlen vom Mittwoch
Lotto am Mittwoch vom 26.07.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. Zehn Millionen liegen heute im Jackpot.
Lotto vom 26.07.2017: Das sind die Gewinn-Zahlen vom Mittwoch
Hübsches Mädchen schneidet sich 14 Jahre nicht ihre Haare - so sieht sie jetzt aus
Eine Geschichte wie aus dem Märchen: Eine junge Russin hat sich über 14 Jahre die Haare nicht geschnitten. Das Resultat: Sie ist Rapunzel in „real life“.
Hübsches Mädchen schneidet sich 14 Jahre nicht ihre Haare - so sieht sie jetzt aus

Kommentare