Polizist fuhr 22 Jahre ohne Führerschein Streife

Magdeburg - Traktoren und Motorräder hätte er fahren dürfen, Autos aber nicht. Genau das hat ein Polizist aus dem Harz aber 22 Jahre lang im Streifendienst getan.

Die Sache sei erst aufgeflogen, als der Mann seine Berechtigung zum Fahren eines Streifenwagens erneuern wollte, berichtete die „Magdeburger Volksstimme“ am Freitag. Dabei sei festgestellt worden, dass der Polizist zwar eine Fahrerlaubnis besitzt - allerdings nur für Traktoren und Motorräder.

Ein Sprecher der Polizei in Magdeburg bestätigte den Vorfall. Nach der Wende sei offenbar nicht aufgefallen, dass der Beamte keinen Auto-Führerschein hatte. Gegen ihn wurden ein Disziplinar- und ein Strafverfahren eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare