+
Nach einer Verfolgungsjagd konnten Kollegen den rasenden Polizisten schließlich festnehmen

Polizist rast zu Nebenjob - und wird verhaftet

Miami - Ein Polizist hatte es nach seiner Schicht eilig und trat deshalb kräftig aufs Gaspedal. Dumm nur, dass ihn Kollegen mit über 190 km/h erwischten - im Dienstwagen. Wohin der Mann unterwegs war:

Sehen Sie hier das Video auf YouTube

Der 35-Jährige war auf dem Weg zu seinem Nebenjob beim Sicherheitsdienst einer Schule. Kollegen wurden auf ihn aufmerksam, als er mit über 190 km/h in waghalsigen Manövern die Spuren wechselte - mit seinem Dienstwagen. Als die Beamten den rasenden Polizisten aus dem Verkehr ziehen wollten, provozierte dieser auch noch eine kurze Verfolgungsjagd.

Nachdem der Wagen endlich gestoppt war, näherten sich die Cops mit gezogener Waffe und verhafteten den 35-Jährigen. Der muss sich jetzt wegen rücksichtslosem Fahrverhalten und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Ein deutscher Skifahrer ist in den französischen Alpen tödlich verunglückt.
Sturz in die Tiefe: Deutscher Ski-Fahrer in französischen Alpen tödlich verunglückt
Was anfällig für Fake News macht
Manchmal scheint es kaum zu fassen: Das ist doch so offensichtlich falsch, warum glauben so viele Menschen das? US-Psychologen haben eine Theorie dazu entwickelt, was …
Was anfällig für Fake News macht
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Eine Kölner Ärztin will raus aus dem Ärztebewertungsportal Jameda und siegt vor dem Bundesgerichtshof auf ganzer Linie. Ihr Profil muss entfernt werden - und Jameda sein …
Bewertungsportal Jameda muss Daten einer Ärztin löschen
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Viele Hass-Kommentare von wenig Nutzern

Kommentare