Polizist schießt Jugendlichen nieder

Lübeck - Ein Polizeibeamter hat aus Notwehr einen 18-Jährigen in Lübeck niedergeschossen. Der Jugendliche schwebt noch in Lebensgefahr.

Ein Polizist hat am Neujahrsmorgen in Lübeck einen jugendlichen Angreifer niedergeschossen. Der 18-Jährige hatte die Beamten mit einem Messer attackiert, woraufhin ein Polizist die Waffe zog und ihm in den Bauch schoss, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Jugendliche wurde notoperiert, er schwebt weiterhin in Lebensgefahr.

Die Polizei war am Morgen zu einer Wohnung gerufen worden, um Streitigkeiten zwischen dem 18-Jährigen und seinen Eltern zu schlichten. Daraufhin ging der Jugendliche mit einem Messer in der Hand auf die Polizisten los.

Es sei nur ein Schuss abgegeben worden, teilte die Polizei mit. Weitere Angaben wurden nicht gemacht. Die Lübecker Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare