Jetzt ist sie weg

Polizist vergisst Dienstwaffe auf Toilette

Berlin - Ein Polizist hat seine Dienstwaffe versehentlich auf einer Tankstellen-Toilette in Berlin liegen lassen. Als er den Verlust bemerkte, war die Pistole schon weg. Jetzt läuft eine umfangreiche Fahndung.

Ein Polizist hat auf der Toilette einer Tankstelle in Berlin seine Dienstwaffe vergessen. Als er den Verlust bemerkte und zum WC zurückging, war die Pistole verschwunden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Vermutlich habe ein nachfolgender Besucher die Waffe am Mittwochabend gestohlen. Die Polizei wertet deshalb nun die Videobänder der Überwachungskameras der Tankstelle aus. Das berichtet die Berliner Zeitung in ihrer Onlineausgabe. Möglicherweise hat ein Rollerfahrer die Waffe mitgenommen. Doch bislang seien alle Fahndungsmaßnahmen ins Leere gelaufen. Dem vergesslichen Beamten drohen disziplinarische Konsequenzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Biologe beklagt Verschwinden der Schmetterlinge
Immer intensivere Landwirtschaft auf Kosten von Schmetterlingen und Feldvögeln? Viele Experten sehen das so. Nun gibt es neue Daten.
Biologe beklagt Verschwinden der Schmetterlinge
Aus Versehen: LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel 
Kurz vor dem Einstieg in das Flugzeug hat ein LKA-Leibwächter einen Schuss aus seiner Waffe abgegeben. Der hatte sich offenbar aus Versehen gelöst. Aber wie konnte es …
Aus Versehen: LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel 
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Die Sonnenfinsternisbrillen sind gekauft. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Viele Amerikaner haben weite Anreisen hinter sich, um die "Great American Eclipse" …
Millionen erwarten die totale Sonnenfinsternis in den USA
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschaden
Beim Abschleppen eines Airbus A380 krachte der mit einem Catering-Wagen zusammen. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt. Der Sachschaden ist dagegen immens. 
Catering-Wagen stößt mit Flugzeug zusammen - hoher Sachschaden

Kommentare