Polizist wegen Kasino-Brandes in Mexiko festgenommen

Mexiko-Stadt - Ein Polizist ist als möglicher Mittäter des Kasino-Anschlages in der mexikanischen Stadt Monterrey festgenommen worden. Das teilte die Generalstaatsanwaltschaft von Mexiko am Donnerstagabend mit.

Die Behörden werfen dem Angehörigen der Staatspolizei des Bundesstaates Nuevo León vor, den Überfall als Informant überwacht zu haben.

Die Behörden hatten bereits zu Beginn der Woche fünf mutmaßliche Täter in Gewahrsam genommen und fahnden nach weiteren sieben Verdächtigen. Bei dem Anschlag mit Brandsätzen waren am Donnerstag der vergangenen Woche 52 Menschen getötet worden. Vermutlich hängt der Überfall mit Schutzgelderpressung durch ein Drogenkartell zusammen.

Brandanschlag auf Kasino Royal - Bilder von den Rettungsarbeiten

Brandanschlag auf Kasino Royal: 53 Tote

Unterdessen wurde auch Manuel Jonás Larrazabal, der Bruder des Bürgermeisters von Monterrey, in Haft genommen. Er soll in Kasinos der Stadt auf illegale Weise Geld einkassiert haben. Larrazabal wies die Vorwürfe zurück und beteuerte, ein ehrlicher Geschäftsmann zu sein, wie der Nachrichtensender “Milenio“ am Freitag berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
Mitschüler in den Hals gestochen: Erste Hinweise auf Motiv schockieren
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Die eigenen Eltern getötet, die Leichen in einem Anbau eingemauert - diese grausige Tat wirft die Polizei einem 25-Jährigen aus Mittelfranken vor. Zuvor hatte der Mann …
Leichen in Schnaittach: Tote Eltern eingemauert
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte
Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen.
Nach Schüssen an High School in Kentucky: Zwei Tote, mehrere Verletzte

Kommentare