Justizskandal in China

Polizist wirft Baby auf Boden - Schädelbruch

Linzhou - Ein chinesischer Polizist hat einem Elternpaar ihr sieben Monate altes Mädchen entrissen und auf den Boden geworfen. Der Fall des schwer verletzten Babys weitete sich zum Justizskandal aus.

Der Polizist war einem Bericht zufolge im Juli in der Stadt Linzhou in der Provinz Henan mit Freunden auf einer Zechtour. Sie trafen auf das Elternpaar auf dem Weg zu einer Karaoke-Bar. Der Täter habe mit seinen Freunden gewettet, dass der Mann eine Puppe und kein Baby in den Armen hielt, berichtete die Zeitung "Legal Evening News". Dann habe er die kleine Yueyue dem Mann entrissen, hochgehoben und auf den Boden geworfen. Wie die staatlichen Medien am Sonntag berichteten, erlitt die kleine Yueyue einen komplizierten Schädelbruch.

Gegen den Polizisten wurde zunächst lediglich eine 15-tägige Disziplinarstrafe verhängt. Die Kunde von dem Vorfall verbreitete sich über soziale Internet-Netzwerke. Nachdem die Aufregung in der Online-Gemeinde zunahm, erklärte die Stadtverwaltung von Linzhou, der Fall werde nach "Gesetz und Ordnung" aufgerollt.

ao/hcy

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Täter von Marseille: Hinweise auf psychische Krankheit
Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona ist ein Auto in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille in zwei Bushaltestellen gefahren und hat einen Menschen getötet.
Täter von Marseille: Hinweise auf psychische Krankheit
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel
Im Berliner Flughafen Tegel hat ein Leibwächter des Landeskriminalamtes aus Versehen einen Schuss aus seiner Dienstpistole abgegeben.
LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Ein schrecklicher Unfall in einem Krankenhaus sorgt gerade für Fassungslosigkeit bei Familie, Freunden und dem Klinikpersonal: Eine Frau wurde von einem Aufzug halbiert.
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert

Kommentare