Sie eröffneten Feuer

Polizisten erschießen bewaffnete Schwangere in Seattle

Zwei Polizisten haben in Seattle eine bewaffnete, schwangere schwarze Frau erschossen. Interne Ermittler prüfen jetzt den Vorfall. 

Seattle - Die 30-Jährige habe die Beamten am Sonntagmorgen (Ortszeit) wegen eines versuchten Einbruchs alarmiert, teilte die Polizei mit. Als die Polizisten an der Wohnung der Frau ankamen, habe diese ein Messer in der Hand gehabt. Die Einsatzkräfte hätten daraufhin das Feuer eröffnet. Sofort alarmierte Rettungskräfte hätten nur noch den Tod der 30-Jährigen feststellen können. In der Wohnung waren den Angaben nach mehrere Kinder, die aber nicht verletzt wurden.

Die Zeitung „The Seattle Times“ berichtete unter Berufung auf die Familie des Opfers, dass die Frau seit mehreren Monaten schwanger gewesen sei. Sie soll außerdem psychische Probleme gehabt haben. Ihre Verwandten erklärten, sie sei zu zierlich gewesen, um die Beamten wirklich zu bedrohen.

Interne Ermittler prüfen Polizeiangaben zufolge den Vorfall. Die beiden Beamten seien für diese Zeit vom Dienst freigestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare