+
Drei Menschen starben bei der Schießerei in dem US-Gerichtsgebäude.

Polizisten töten den Schützen

Häftling erschießt in US-Gerichtsgebäude zwei Sicherheitsbeamte

St. Joseph - Wieder Schusswaffengewalt in den USA - diesmal in einem Gerichtsgebäude. Einem Häftling gelingt es, einen Polizisten zu entwaffnen. Am Ende sind drei Menschen tot.

Ein Häftling hat in einem Gerichtsgebäude im US-Staat Michigan zwei Sicherheitsbeamte erschossen und ist dann selbst getötet worden. Wie der örtliche Sender ABC57 unter Berufung auf den zuständigen Bezirkspolizeichef Paul Bailey weiter berichtete, wurden außerdem ein Polizist und ein Zivilist verletzt. Beide schwebten aber nicht in Lebensgefahr.

Die Schüsse fielen Bailey zufolge am Montagnachmittag (Ortszeit) im Gerichtsgebäude von St. Joseph, als ein Polizist und ein Sicherheitsbeamter den Häftling in einen Gerichtssaal führen wollten. Es sei zu einem Handgemenge gekommen, bei dem es dem Gefangenen gelungen sei, dem Polizisten die Waffe zu entreißen.

Er habe dann auf zwei Sicherheitsbeamte und auf einen Polizisten geschossen, die Beamten seien getötet worden. Auf der Flucht durch einen Korridor habe der Häftling dann auch noch auf einen Zivilisten gefeuert, bevor er selbst von zwei weiteren Sicherheitsbeamten erschossen worden sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare