+
Robert Butler Jr., der Amokschütze

Polizistensohn erschießt Vizedirektorin

Washington - Aus Hass auf seine neue Schule hat ein 17 Jahre alter Polizistensohn in Omaha (US-Staat Nebraska) die Vizedirektorin erschossen und sich danach selbst umgebracht.

Der Schulleiter wurde ebenfalls von Kugeln getroffen, war aber in stabilem Zustand, wie US-Medien am Donnerstag meldeten.

Der junge Mann sei unmittelbar vor der Tat zu der 58 Jahre alten Vizedirektorin der Schule gerufen worden, die er erst seit November besuchte. Der 17-Jährige war den Angaben zufolge nach den Schüssen aus der Schule geflohen. Wenig später wurde seine Leiche wenige Häuserblocks entfernt in einem Auto gefunden. Laut KPTM war Butler unlängst vorübergehend vom Unterricht ausgeschlossen worden. Der Grund wurde zunächst nicht bekannt. Auch wie er an die Waffe kam, war unklar.

Vor der Bluttat vom Mittwoch hatte Robert Butler Jr. auf seiner Seite der Internetplattform Facebook erklärt, die Verhältnisse an der Millard South High School hätten ihn zur Gewalt getrieben, meldete der Lokalsender KPTM. Jedermann werde von den “bösen Dingen“ erfahren, die auf sein Konto gingen, schrieb Butler weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare