Polizistin von Baum erschlagen

Rom - Wegen starken Regens und Unwettern in Norditalien ist ein Baum umgestürzt und hat eine Polizistin unter sich begraben. Die Beamtin starb.

Ein vom Sturm umgerissener Baum hat am Mittwoch in Norditalien eine 43-jährige Polizistin erschlagen. Die Beamtin war in den frühen Morgenstunden gerade dabei, im ligurischen Fornola bei La Spezia einen Unfall aufzunehmen, als der Baum auf sie herabstürzte.

Anhaltende Niederschläge haben in Venetien außerdem die Gefahr von Lawinenabgängen erhöht, wie italienische Medien berichteten. In der Region Emilia wurde am Mittwoch zudem Voralarm etwa für die Flüsse Parma und Secchia ausgegeben, die über die Ufer zu treten drohten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Berlin (dpa) - Ein Auto ist die Treppe zu einer U-Bahn-Station in der Bernauer Straße in Berlin hinuntergefahren, mehrere Menschen wurden verletzt. Nach Angaben der …
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an
Hoch "Walrita" bringt reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des …
Erstes Hitze-Wochenende des Jahres steht an

Kommentare