Polizistin ködert Vergewaltiger und wird selbst zum Opfer

Buenos Aires - In Buenos Aires ist eine Polizistin Opfer eines Serienvergewaltigers geworden, als sie ihn mit einem verdeckten Einsatz überführen wollte.

Die 27-Jährige spielte dabei selbst den Köder für den Verdächtigen, wie die Zeitung “Clarín“ am Mittwoch unter Berufung auf die Polizei berichtete. Die Beamtin habe Mitte Oktober versucht, den Täter auf frischer Tat in einem Nachtclub der argentinischen Hauptstadt zu ertappen. Zwei Kollegen der Polizistin sollten demnach den Ausgang des Tanzlokals bewachen, um ihrer Kollegin bei Gefahr zur Hilfe zu eilen.

Wie von den Ermittlern erhofft, sprach der Vergewaltiger nach Angaben der Zeitung auf die als Partygängerin gekleideten Beamtin an. Jedoch führte er die Frau dann unter Gewaltandrohung zu einem Ort außerhalb der Diskothek und zwang sie zum Oralsex. Danach konnte er fliehen, hieß es weiter. Die Kollegen der Polizistin hätten nichts von der Vergewaltigung bemerkt.

Warum die Beamten bei ihrem Einsatz versagten, ist nach wie vor unklar. Ein Polizeisprecher sagte der Zeitung, die internen Ermittlungen hätten gerade erst begonnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare