Unglück in Tirol

Ponys verletzen Urlauber auf Weihnachtsmarkt

St. Johann - Zwei durchgehende Ponys haben auf einem Weihnachtsmarkt in Tirol einen deutschen Urlauber verletzt. Die Tiere hatten einen Holzzaun hinter sich hergeschleift.

Wie die Polizei mitteilte, scheuten die Tiere am Freitag auf einem Weihnachtsmarkt in St. Johann (Bezirk Kitzbühel) und rannten quer über den Markt. Dabei schleiften sie einen Holzzaun hinter sich her, an dem sie festgebunden waren. Der 77 Jahre alte Mann wurde umgestoßen und verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Was die Ponys erschreckt hatte, war nicht bekannt. Auch über die genauere Herkunft des Mannes und die Schwere seiner Verletzung konnte ein Polizeisprecher nichts sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Ab Dienstag wird das Wetter deutlich unangenehmer als bisher. Sollte sogar die alte Bauernregel vom Siebenschläfer zutreffen, stehen wenig sommerliche Wochen bevor.
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Studie: Deutsche Bevölkerung wird ab 2043 wieder jünger
Die deutsche Gesellschaft altert. Das bringt Probleme mit sich. Doch der Trend könnte sich in nicht allzu ferner Zukunft umkehren.
Studie: Deutsche Bevölkerung wird ab 2043 wieder jünger
Prozess gegen U-Bahn-Treter: Möglicherweise schuldunfähig
Der Angriff im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße Stadtteil Neukölln hatte bundesweit Entsetzen und Empörung ausgelöst. Das Verfahren startet nun im zweiten Anlauf, …
Prozess gegen U-Bahn-Treter: Möglicherweise schuldunfähig
Bus hält auf Bahngleis: Von Zug erfasst
Am Montagmorgen krachte im baden-württembergischen Tuttlingen ein Zug in einen Bus. Wegen eines Staus hatte der Fahrer auf den Gleisen halten müssen.
Bus hält auf Bahngleis: Von Zug erfasst

Kommentare