+
Eine rießige Aschewolke ist über dem Popocatépetl zu sehen.

Glühendes Gestein im Vulkangebiet

Popocatépetl spuckt kilometerhohe Aschewolke

Mexiko-Stadt - Der mexikanische Vulkan Popocatépetl ist nach langer Pause wieder aktiv und hat am Montag eine mehr als vier Kilometer hohe Aschewolke mit glühenden Gesteinsbrocken ausgestoßen.

Glühendes Gestein sei bis zu zwei Kilometer aus dem Krater heraus geschleudert worden und habe an den Berghängen mehrere kleine Brände entfacht, teilte das Nationale Katastrophenschutzzentrum (Cenapred) mit. Die Eruption am Mittag (Ortszeit) sei noch 25 Kilometer entfernt zu hören gewesen, zitierte die Zeitung „La Jornada“ Anwohner. Das sei seit zweieinhalb Jahren nicht mehr passiert.

Der rund 60 Kilometer südöstlich von Mexiko-Stadt gelegene Popocatépetl ist nach längerer Ruhe seit mehreren Wochen wieder verstärkt aktiv. Die bislang letzte große Eruption ereignete sich im Jahr 2000. Damals mussten Tausende Menschen in Sicherheit gebracht werden.

dpa

Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012

Das sind die zehn skurrilsten Entdeckungen 2012

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Melbourne - Der Amokfahrer, der in Australien mit einem Auto in eine Fußgängerzone gerast ist, muss sich wegen Mordes verantworten. Laut Anklage hatte er den Tod …
Amokfahrer von Melbourne wird wegen Mordes angeklagt
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Georgensgmünd - Nach den tödlichen Schüssen eines „Reichsbürgers“ auf einen Polizeibeamten wurde nun ein Verfahren gegen den Kollegen des Toten eingeleitet. Dieser hätte …
Anklage: Polizist hätte „Reichsbürger“-Angriff verhindern können
Fall Tugce: Täter legt Beschwerde gegen seine Abschiebung ein
Wiesbaden - Der für den Tod von Tugce Albayrak verantwortliche Sanel M. hat offiziell Beschwerde gegen seine geplante Abschiebung eingelegt. Bis eine Entscheidung fällt, …
Fall Tugce: Täter legt Beschwerde gegen seine Abschiebung ein
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA
Washington - Die USA leiden zur Zeit unter erheblichen Unwettern. Beischweren Stürmen sind am Wochenende mindestens mehrere Menschen getötet worden. Die Gefahr besteht …
Schwere Stürme wüten in weiten Teilen der USA

Kommentare