Porno-König nach Deutschland ausgeliefert

Köln - Der Porno-Unternehmer Fabian Thylmann (34) ist von Belgien an Deutschland ausgeliefert worden. Er wird der Steuerhinterziehung beschuldigt.

Er sei einem Richter vorgeführt worden und bleibe nun erst einmal in Haft, sagte am Freitag ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Thylmann, der im Internet zahlreiche Pornoseiten betreibt, wird der Steuerhinterziehung beschuldigt. Seit vergangener Woche hatte er in Belgien in Auslieferungshaft gesessen. Thylmann war dort an seinem Wohnsitz festgenommen worden. In der „Financial Times Deutschland“ hatte er den Vorwurf der Steuerhinterziehung zurückgewiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot youporn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Straßburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Position von Ländern gestärkt, in denen eine Leihmutterschaft verboten ist.
Urteil stärkt nationale Leihmutterschafts-Verbote
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
L‘Aquila/Italien - Die Unglücksserie in Italien reißt nicht ab - nun verunglückt ein Rettungshubschrauber. Auch in Sachen „Lawinen-Unglück“ gibt es schlechte Nachrichten.
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
Skandal um vernachlässigte Pferde: Tierschützer sind entsetzt
Tauberbischofsheim - Tierschützer im Main-Tauber-Kreis sind bestürzt. In einem privaten Stall wurden mehrere Pferde in einem erbärmlichen Zustand vorgefunden. Besonders …
Skandal um vernachlässigte Pferde: Tierschützer sind entsetzt

Kommentare