Postkarte aus Kanada 37 Jahre lang unterwegs

Eisenhüttenstadt - Lange Reise für ein Stück Karton: Für den Weg vom kanadischen Toronto ins brandenburgische Eisenhüttenstadt war eine Postkarte 37 Jahre lang unterwegs.

Am vergangenen Samstag habe eine Postbotin bei der Adressatin geklingelt und die inzwischen etwas ramponierte Karte überreicht, berichtete die “Märkische Oderzeitung“ am Freitag. “Ich habe die Schrift nicht sofort erkannt“, schilderte die 71-jährige Empfängerin dem Blatt. “Dann habe ich den Namen meiner Freundin Vera gelesen.“ Die Zustellung war für die Post eine echte Aufgabe: Bei der Adresse fehlte der DDR-Postleitzahl eine Ziffer, die Straße wurde inzwischen umbenannt. Zudem war das Empfänger-Ehepaar umgezogen.

Solche kuriosen Sendungen gebe es ab und zu, sagte eine Sprecherin der Deutschen Post auf Anfrage. In diesem Falle habe vielleicht jemand beim Aufräumen die Karte gefunden und auf den Postweg gebracht. “Die Karte kann nicht 37 Jahre bei der Post irgendwo gelegen haben“, glaubt die Sprecherin.

Die schönsten Metropolen der Welt

Die schönsten Metropolen der Welt

Wie die freudig überraschte Adressatin der Zeitung berichtet, steht sie mit ihrer Freundin, die die Karte 1975 in Toronto in den Briefkasten warf, noch in Kontakt. Diese wohnt inzwischen im süddeutschen Lörrach und feierte kürzlich ihren 84. Geburtstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare