+
Sprengmeister Mike Schwitzke entschärfte die Weltkriegsbombe

Sprengkörper mittlerweile entschärft

Diese 250-Kilo-Bombe legte Potsdam lahm

Potsdam - In Potsdam ist am Dienstag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Teile der Innenstadt blieben über Stunden gesperrt. 9000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen.

Der Blindgänger war vergangene Woche im Fluss Nuthe entdeckt worden. Neben der Fliegerbombe US-amerikanischer Herkunft wurde außerdem eine russische Handgranate entdeckt. Die Bombe wurde am Dienstag aus dem Wasser geborgen und von einem Sprengmeister entschärft, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Die Granate wurde wie geplant gesprengt. Die Sperrung wurde am frühen Nachmittag wieder aufgehoben.

Zuvor hatten alle Menschen in einem Sperrkreis rund um den Fundort der Bombe die Häuser verlassen müssen. Betroffen waren auch die Staatskanzlei des Landes Brandenburg, der Hauptbahnhof sowie drei Schulen, vier Kitas und drei Pflegeheime. Für die Betroffenen wurden Notunterkünfte bereit gestellt. Der Potsdamer Hauptbahnhof war seit dem Morgen mehrere Stunden für Busse, Straßenbahnen und den Regionalverkehr gesperrt.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare