Mitarbeiter des Ordnungsamtes warten in Potsdam vor der Feuerwache auf ihren Einsatz. Sie kontrollierten, ob die Bewohner der Innenstadt ihre Wohnungen verlassen haben. Foto: Bernd Settnik
1 von 6
Mitarbeiter des Ordnungsamtes warten in Potsdam vor der Feuerwache auf ihren Einsatz. Sie kontrollierten, ob die Bewohner der Innenstadt ihre Wohnungen verlassen haben. Foto: Bernd Settnik
Menschenleer war die Innenstadt von Potsdam wegen der Bombenentschärfung. Foto: Bernd Settnik
2 von 6
Menschenleer war die Innenstadt von Potsdam wegen der Bombenentschärfung. Foto: Bernd Settnik
Die Innenstadt von Potsdam war weiträumig gesperrt. Foto: Bernd Settnik
3 von 6
Die Innenstadt von Potsdam war weiträumig gesperrt. Foto: Bernd Settnik
Busse brachten die Anwohner in Notunterkünfte. Foto: Bernd Settnik
4 von 6
Busse brachten die Anwohner in Notunterkünfte. Foto: Bernd Settnik
Gesperrte Innenstadt. Bei dem Blindgänger handelte es sich um den zweiten Fund innerhalb von drei Wochen. Foto: Bernd Settnik
5 von 6
Gesperrte Innenstadt. Bei dem Blindgänger handelte es sich um den zweiten Fund innerhalb von drei Wochen. Foto: Bernd Settnik
Wegen der Bombenentschärfung mussten 9700 Menschen ihre Wohnungen in der Innenstadt verlassen. Foto: Bernd Settnik
6 von 6
Wegen der Bombenentschärfung mussten 9700 Menschen ihre Wohnungen in der Innenstadt verlassen. Foto: Bernd Settnik

Erneut Weltkriegsblindgänger in Potsdam entschärft

Potsdam (dpa) - In der Innenstadt von Potsdamer ist zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Der Zünder sei um 11.36 Uhr entfernt und anschließend kontrolliert gesprengt worden, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung am Mittwoch.

Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger amerikanischer Herkunft war am Montag auf einem Baugrundstück am Hauptbahnhof gefunden worden. Während der Entschärfung mussten mehr als 10 000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Betroffen waren auch die Landesregierung, der Landtag, Schulen, Kindertagesstätten und Pflegeheime. Der Zug-, Straßenbahn- und Busverkehr von und zum Potsdamer Hauptbahnhof war unterbrochen.

Bereits kurz vor Weihnachten hatten Arbeiter auf derselben Baustelle eine Bombe ähnlicher Bauart gefunden.

Hinweise der Stadtverwaltung Potsdam

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Seit einer Woche ist jeder Kontakt zur "ARA San Juan" abgerissen. Etwa so lange reicht der Sauerstoff an Bord des U-Bootes aus, wenn es nicht auftauchen kann. Eine groß …
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Hunger und Armut gehören zum Alltag der Familien in Niger. Unicef hilft vor Ort und versucht, den Mädchen und Buben ein Stück Kindheit und eine Zukunft zu geben. Einen …
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar
Erst ein lauter Knall, dann sackt ein Berliner Einfamilienhaus in sich zusammen. Es gibt mehrere Verletzte. Zurück bleibt ein Trümmerhaufen. Ermittler suchen jetzt nach …
Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar
Gestensteuerung in der iOS-App
Wer schon länger Apple-Geräte nutzt, kennt die Wisch-Gesten aus diversen Programmen.
Gestensteuerung in der iOS-App

Kommentare