Nato tritt Koalition im Kampf gegen den IS bei

Nato tritt Koalition im Kampf gegen den IS bei

Pottwal vor Nordsee-Insel verendet

Pellworm/Meldorf - Ein 15 Meter langer Pottwal ist vor der Nordsee-Insel Pellworm gestrandet. Das Säugetier war allerdings schon tot, als ein Fischer es fand. Was jetzt mit dem Riesentier passiert:

Der Pottwal wurde in der Nacht zum Dienstag in den Meldorfer Hafen am Festland geschleppt. Dort solle der Kadaver an Land gezogen und in den nächsten Tagen zerlegt werden, teilte die Nationalparkverwaltung mit. Am Vormittag nahmen Mitarbeiter des Büsumer Forschungs- und Technologiezentrums Proben von dem Tier.

Der Pottwalbulle ist den Angaben zufolge vermutlich seit einigen Tagen tot. Ein Fischer hatte das Tier am Montag auf einer Sandbank rund 1,5 Seemeilen westlich von Pellworm entdeckt.

An Schleswig-Holsteins Westküste stranden immer wieder tote Pottwale - zuletzt drei Tiere im Januar 2002.

dpa

Rubriklistenbild: © ap (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 25. Mai 2017.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen
Tod einer ungiftigen Spinne löst Polizeieinsatz aus
Bei der Jagd auf eine Spinne hat ein Mann am Mittwoch die Polizei in Essen in Alarmbereitschaft versetzt. Mehrere Beamte riegelten den vermeintlichen Tatort ab, bis sich …
Tod einer ungiftigen Spinne löst Polizeieinsatz aus
19 Kinder? Reproduktionsarzt nahm wohl eigenes Sperma
Amsterdam (dpa) - Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden soll mit eigenem Sperma die Eizellen Dutzender Frauen befruchtet und so mindestens 19 Kinder gezeugt …
19 Kinder? Reproduktionsarzt nahm wohl eigenes Sperma
Darum ist die Mars-Sonde "Schiaparelli" abgestürzt
Darmstadt - Die Mars-Sonde "Schiaparelli" ist im vergangenen Oktober abgestürzt. Die erste kontrollierte Landung auf dem Nachbarplaneten Geschichte. Nun scheint der …
Darum ist die Mars-Sonde "Schiaparelli" abgestürzt

Kommentare