1 von 9
Der zwei Jahre alte Suhaib Hijazi und sein drei Jahre alter Bruder Muhammad werden von  Verwandten und Freunden zu Grabe getragen. Die Jungen waren bei einem Anschlag der Israelis auf ihr Elternhaus getötet worden. Auch der Vater kam ums Leben. Das Foto von Paul Hansen wurde zum Pressefoto des Jahres 2012 gewählt.
2 von 9
Dieses Foto des kanadischen Fotografen Paul Nicklen gewann den 1. Preis in der Kategorie "Natur". Es zeigt eine Gruppe Kaiser Pinguine, die in der Antarktis schwimmen.
3 von 9
Dieses Foto von Wei Seng Chen aus Malaysia hat den ersten Preis in der Kategorie "Sport Action Single" geholt. Es zeigt einen Jockey während des Pacu Jawi Bull Race in Batu Sangkar. Seine Füße sind in das Geschirr von zwei Bullen gespreizt, während er sich an ihren Schwänzen festhält und sich durch ein Reisfeld ziehen lässt.
4 von 9
Dieses Foto schoss der Fotograf Jan Grarup aus Dänemark. Es zeigt eine kleine somalische Basketballmannschaft, die bewaffnete Wachen dafür bezahlt hat, ihr Spiel zu überwachen und gewann den ersten Preis in der Kategorie "Sports Features Stories".
5 von 9
Unter Tränen erholt sich Aida von ihren Verletzungen, die sie sich zuzog, als ihr Haus von der syrischen Armee bombardiert wurde. Das Foto schoss Rodrigo Abd aus Argentinien und gewann damit den ersten Preis in der Kategorie "General News Single".
6 von 9
Eine Müll-Sammlerin, die für eine 30-Hektar-Deponie zuständig ist, macht eine Pause im Regen und wünscht sich, dass sie mehr Zeit für die Bücher hätte, die sie hier findet. Die Szene wurde von dem US-Fotografen Micah Albert mit der Kamera eingefangen. Er erhielt dafür den ersten Preis in der Kategorie "Contemporary Issues Single".
7 von 9
Der vietnamesische Fotograf Maika Elan hat mit diesem Bild den ersten Preis in der Kategorie "Contemporary Issues" gewonnen. Es zeigt Phan Thi Thuy Vy und Dang Thi Bich Bay, die seit einem Jahr ein Paar sind und sich nach dem Lernen für die Schule gemeinsam vor dem Fernseher entspannen. Vietnam steht homosexuellen Beziehungen seit jeher feindselig gegenüber.
8 von 9
Mit diesem Foto hat der belgische Fotograf Stephan Vanfleteren den ersten Preis in der Kategorie "Staged Portrtaits Stories" gewonnen. Es zeigt die 30-jährige Makone Soumaoro, die einen Kropf hat. Sie lebt in Guinea, einem der ärmsten Länder der Welt, und hat kein Geld für eine Untersuchung beim Arzt. Makone kann deshalb nur hoffen, dass die Schwellung in ihrem Hals kein Tumor ist.

Die besten Bilder

Die Pressefotos des Jahres 2012

Amsterdam - Eine Jury hat das Pressefoto des Jahres 2012 gewählt. Insgesamt werden Preise in neun Kategorien an 54 Fotografen aus 32 Ländern vergeben. Wir zeigen die besten Bilder.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Radfahrer-Falle toter Winkel: Gefahr durch abbiegende Lkw
Zusammenstöße zwischen Lastwagen und Radfahrern enden für die Radler oft tödlich. Abbiege-Assistenten könnten viele Unfälle verhindern. Deshalb sind sich im Grunde alle …
Radfahrer-Falle toter Winkel: Gefahr durch abbiegende Lkw
Ein Jahr nach Brandkatastrophe: Grenfell Tower in Grün
Ein Jahr nach dem Brand des Grenfell Towers ist zur Erinnerung an die 72 Toten das ausgebrannte Hochhaus in London in Grün angestrahlt worden.
Ein Jahr nach Brandkatastrophe: Grenfell Tower in Grün
Ermittler prüfen Aussagen von Ali B. im Fall Susanna
Viele Fragen zum Gewaltverbrechen der 14-jährigen Susanna aus Mainz sind noch offen. Nun werden die Aussagen des Mordverdächtigen Ali B. unter die Lupe genommen. In …
Ermittler prüfen Aussagen von Ali B. im Fall Susanna
Was trieb den Acht-Meter-Buckelwal an die Ostsee? Untersuchung steht aus
Irrgast in der Ostsee: Ein junges Buckelwal-Weibchen treibt tot im Wasser. Normalerweise sollte das Tier in der Arktis schwimmen. Eine erste Begutachtung des Kadavers …
Was trieb den Acht-Meter-Buckelwal an die Ostsee? Untersuchung steht aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.