Gottesmann wird zum Triebtäter

Priester befummelt schlafendes Model in Flugzeug: Haft

  • schließen

Los Angeles - Ein katholischer Priester aus Kalifornien, den während eines Fluges die Fleischeslust überkam, ist zum Sex-Täter geworden. Seine hanebüchene Erklärung ließ das Gericht nicht gelten.

Der Priester hatte sich unter dem Vorwand, er würde gerne neben seiner Ehefrau sitzen, neben ein schlafendes Model gesetzt und es an Brüsten und in der Leistengegend berührt. Als sein Opfer von den Berührungen aufwachte, rief es aufgebracht das Flugpersonal. Daraufhin wurde der Mann umgesetzt und am Flughafen vom FBI befragt. Der Polizei sagte er, „gemütliche Flüge“ mit Frauen zu mögen und bezeichnete den Übergriff als einvernehmlich, da sein Opfer sich nicht gewehrt habe.

Der 46-Jährige muss für ein halbes Jahr ins Gefängnis. Zudem verurteilte das Gericht ihn zu sechs Monaten Hausarrest, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Seine Diözese in San Bernardino hatte den Vorfall während eines Fluges nach Los Angeles im August vergangenen Jahres bereits nach dem Schuldspruch im Mai als „sündhaft und rechtswidrig“ bezeichnet und ihn aus der Diözese ausgeschlossen.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter-Chaos in Norddeutschland: Zugausfälle, Staus und ein Tornado
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Unwetter-Chaos in Norddeutschland: Zugausfälle, Staus und ein Tornado
Wärter bricht leblos zusammen - Häftlinge reagieren anders als erwartet
Es hätte ihre Chance auf eine Flucht sein können. Während sie in der Hitze Georgias schufteten, kippte auf einmal der Polizist der sechs Häftlinge bewachen sollte, …
Wärter bricht leblos zusammen - Häftlinge reagieren anders als erwartet
London-Feuer: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Ein Hochhaus im Zentrum von London stand in Flammen. 200 Feuerwehrleute kämpften Stunden gegen das Feuer. Die Londoner Polizei hat erste Fotos vom Inneren des Gebäudes …
London-Feuer: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Britische Regierung: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich
Eine Woche nach der Brandkatastrophe in London ist klar: Der Grenfell Tower ist kein Einzelfall. In zahlreichen Hochhäusern im Vereinigten Königreich ist der Schutz vor …
Britische Regierung: Hunderte Hochhäuser womöglich gefährlich

Kommentare