Problem-Nashorn aus Münster wandert aus

Münster - Nashornkuh Emmi aus Münster wandert aus. Das Problemtier aus dem Allwetterzoo, das drei seiner vier Kälber auf dem Gewissen hat, zieht nach Schottland um. Dafür kommt ein Austausch-Tier.

Nashornkuh Emmi aus Münster bekommt ein neues Zuhause: Das Problemtier aus dem Allwetterzoo, das drei seiner vier Kälber nach der Geburt getötet hatte, zieht Anfang kommender Woche nach Schottland um. Im Austausch für die Nashornkuh soll die schottische Dickhäuter-Dame Jane nach Münster kommen, wie der Zoo am Mittwoch erläuterte. Zuvor hatten die “Westfälischen Nachrichten“ berichtet.

Die 20 Jahre alte Emmi hatte in den vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Nur eines ihrer vier Kälber hatte nach der Geburt überlebt - Ebun wurde von Pflegern mit der Flasche großgezogen. Das letzte Kalb der Nashornkuh war im April dieses Jahres gestorben, sie hatte es kurz nach der Geburt erdrückt. Danach hatte sich der Zoo entschieden, die Zucht mit dem Tier nicht fortzusetzen. Nun will ein Safaripark in Schottland sein Glück mit Emmi versuchen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare