Mit 3,2 Promille Restalkohol auf der Flucht

Kempten - Mit einem Restalkoholwert von 3,2 Promille ist am Samstag ein Mann aus einem Krankenhaus in Kempten geflüchtet. Kaum zu glauben, doch sein Alkoholpegel war zuvor noch viel höher.

Er war zuvor mit einem lebensbedrohlichem Alkoholpegel von 5,2 Promille auf die Intensivstation gebracht worden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Gegen den Willen der Ärzte entschloss sich der Mann nach einiger Zeit, in Begleitung seiner Freundin das Weite zu suchen.

Alarmierte Polizisten fingen den immer noch stark angetrunkenen Mann wieder ein und brachten ihn zurück auf die Station. Ab 3,5 Promille gilt ein Alkoholwert als lebensgefährlich. Ab 4,0 Promille gehen Mediziner von einer tödlichen Dosis Alkohol aus.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltsorgen überschatten Karneval in Brasilien
Samba, Samba, Samba. In Städten wie Rio beginnen die ersten Umzüge des Karnevals. Es geht auch darum, die Probleme etwas zu vergessen.
Gewaltsorgen überschatten Karneval in Brasilien
Lufthansa storniert Flug nach Autounfall der Crew
Frankfurt/Main - Der Autounfall einer Lufthansa-Crew in Bahrain hat den pünktlichen Rückflug ihrer Maschine nach Frankfurt/Main verhindert. Die Lufthansa stornierte den …
Lufthansa storniert Flug nach Autounfall der Crew
Kleinflugzeug stürzt in Melbourne auf Einkaufszentrum
Es ist das schwerste Unglück der zivilen Luftfahrt im Staat Victoria seit drei Jahrzehnten. Die Katastrophe hätte jedoch noch weitaus größere Ausmaße annehmen können.
Kleinflugzeug stürzt in Melbourne auf Einkaufszentrum
Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum
Sydney - Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf ein zu dieser Zeit noch geschlossenes Einkaufszentrum im australischen Melbourne sind alle fünf Insassen der Maschine ums …
Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Kommentare