Explosion in New York: Polizei geht Hinweisen nach

Explosion in New York: Polizei geht Hinweisen nach
+
Zwei mutmaßliche Schleuser, denen der Tod von mindestens acht Flüchtlingen auf dem Mittelmeer vorgeworfen wird, stehen jetzt in Köln vor Gericht. 

15 Jahre Haft möglich

Prozess gegen Schleuser beginnt - Acht Tote im Mittelmeer

Köln - Am Landgericht Köln beginnt heute ein Prozess gegen zwei mutmaßliche Schleuser, denen der Tod von mindestens acht Flüchtlingen auf dem Mittelmeer vorgeworfen wird. Die Anklage lautet auf Einschleusen von Ausländern mit Todesfolge. Darauf stehen 3 bis 15 Jahre Haft.

Die beiden Syrer sind 20 und 18 Jahre alt und damit Heranwachsende. Sie sollen Mitglieder einer kurdischen Schleuserbande gewesen sein. Sie kamen später selbst als Flüchtlinge nach Deutschland und wohnen jetzt in einer Kölner Flüchtlingsunterkunft. Sie seien derzeit auf freiem Fuß, sagte ein Gerichtssprecher.

Für 2500 Dollar pro Person organisierte die Schleuserbande laut Staatsanwaltschaft den Transport von irakischen Flüchtlingen von der Türkei nach Griechenland. Weil das Schlauchboot überladen und nicht seetüchtig gewesen sei, sei es auf dem Meer kurz vor der griechischen Insel Kos gekentert. Dabei seien mindestens acht Flüchtlinge ertrunken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach
New York (dpa) - Die New Yorker Polizei prüft Hinweise auf eine mögliche Explosion in Manhattan. Man gehe derartigen Berichten nach, teilte das New York Police …
Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach
Explosion in New York: Polizei geht Hinweisen nach
Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine "Explosion" in der Nähe eines Busbahnhofs gegeben.
Explosion in New York: Polizei geht Hinweisen nach
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
Der Vater quälte und ermordete seinen nur wenige Tage alten Sohn, die Mutter nebenan im Schlafzimmer hörte die Schreie des Kleinen, tat aber nichts.
Haftstrafe: Vater tötet sein Baby - Mutter hört die Schreie, aber macht nichts
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel
Mitten auf der Straße haben sich in einem Thüringer Autobahntunnel zwei Autofahrer geprügelt. Der Verkehr kam zeitweise zum Erliegen.
„Lebensmüde Nummer“: Prügelattacke in Autobahntunnel

Kommentare