+
Die Vergewaltigung hatte im August weltweit für Aufsehen gesorgt.

Prozess in Indien:

Vergewaltigungsopfer vor Gericht bewusstlos

Neu Delhi - Die in Mumbai vergewaltigte Fotografin ist bei ihrer Aussage vor Gericht in Ohnmacht gefallen. Mehrere Männer waren im August über die 22-Jährige hergefallen.

Die im indischen Mumbai von mehreren Männern vergewaltigte Fotografin ist vor Gericht in Ohnmacht gefallen. Die 22-Jährige sei in ein Krankenhaus gebracht worden, berichtete der Nachrichtensender NDTV am Donnerstag. Zuvor habe sie ausgesagt, die Angreifer hätten ihr eine abgebrochene Bierflasche an den Hals gehalten, während sie sich an ihr vergingen. Damit sollte sie abgehalten werden, um Hilfe zu schreien.

Die schreckliche Tat an der jungen Inderin hatte im August weltweit für Aufsehen gesorgt, nachdem bereits die brutale Misshandlung einer Studentin in der Hauptstadt Neu Delhi im Dezember international Schlagzeilen gemacht hatte. Fünf Männersollen die Fotografin und ihren Kollegen in einer Fabrikruine mitten in Mumbai (früher: Bombay) attackiert haben. Nachdem der junge Mann mit einem Gürtel gefesselt worden war, vergewaltigten die Männer die Frau nacheinander. Der Prozess begann in der vergangenen Woche.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter

Kommentare