+
Feuerwehrleute sichern den Unglücksort auf der A19 bei Kavelstorf in der Nähe von Rostock. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

Erster Prozess wegen Massenkarambolage im Sandsturm

Rostock (dpa) - Der erste Prozess um die Massenkarambolage im Sandsturm auf der Autobahn 19 im April 2011 hat vor dem Rostocker Amtsgericht begonnen. Angeklagt ist eine 53 Jahre alte Frau aus Brandenburg.

Ihr wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Sie soll in die riesige Wolke, die über die Autobahn fegte, hineingefahren sein, ohne die Geschwindigkeit zu verringern. Dann soll die Brandenburgerin auf ein Auto aufgefahren sein, in dem ein Ehepaar starb. Die Autofahrerin hatte einen Strafbefehl über neun Monate Haft erhalten und war dagegen vorgegangen.

An dem Unfall am 8. April 2011 südlich von Rostock waren auf beiden Fahrspuren in Richtung Berlin und Rostock insgesamt 83 Fahrzeuge beteiligt. Acht Menschen starben, rund 130 wurden verletzt. In der Wolke lag die Sicht bei teilweise unter fünf Metern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten
Ein Diamant ist für die Ewigkeit, heißt es. Und es ist auch ewig her, dass die kostbaren Steine tief im Erdmantel entstanden. Einige bildeten sich jedoch - zumindest aus …
Eine Milliarde Jahre junge Diamanten

Kommentare