+
Landgericht in Cottbus. Foto: Patrick Pleul/Illustration

54-Jähriger gesteht Missbrauch von behindertem Jugendlichen

Lange suchen Ermittler in der Spreewaldstadt Lübbenau 2014 nach einem behinderten Jugendlichen. Dann stelle sich heraus: Er ist in einer Wohnung versteckt - und soll missbraucht worden sein. Nun beginnt der Prozess.

Cottbus (dpa) - Ein 54-Jähriger hat vor Gericht zugegeben, einen geistig behinderten Jugendlichen aus dem Spreewald über Monate sexuell missbraucht zu haben.

Der Angeklagte sagte zum Prozessauftakt in Cottbus, dass er den 14-Jährigen im Sommer 2014 zudem wochenlang in seiner Wohnung in Lübbenau versteckt habe. Die Polizei hatte damals auf der Suche nach dem vermissten Jugendlichen zweimal bei dem Mann geklingelt, das Opfer aber nicht entdeckt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Kraftfahrer auch vor, seinen ehemaligen Pflegesohn missbraucht zu haben. Das bestritt der Angeklagte.

Infos des Landgerichts zum Prozess

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Eine schöne Frau spielt mit einem Baby-Löwen und muss schnell feststellen, dass das vielleicht keine gute Idee war. 
Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen.
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Eine Modekette produzierte Badeanzüge für Kinder mit der beliebten Meerjungfrau Arielle als Motiv. Doch auf den Kinderklamotten waren die blanken Brüste von Arielle zu …
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Schnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?

Kommentare