Prügel-Lehrer verliert seinen Job

Frankfurt/Main - Weil ein Sonderschul-Lehrer mehrere Schüler misshandelt haben soll, verliert er vermutlich seinen Job. Er ging in Revision, um weiter arbeiten zu dürfen, doch das Gericht minderte die Strafe nicht.

Nach mehreren körperlichen Übergriffen auf Schüler verliert ein Lehrer in Hessen voraussichtlich seinen Job. Das Landgericht Frankfurt bestätigte am Donnerstag ein Urteil des Amtsgerichts Frankfurt-Höchst, das den Sonderschullehrer zu einem Jahr Bewährungsstrafe verurteilt hatte. Der offenbar überforderte Pädagoge hatte in sechs Fällen Schüler misshandelt. Im gravierendsten Fall schleuderte er eine Pillendose auf einen Schüler und verletzte ihn damit am Auge.

Verurteilt wurde der 43 Jahre alte Lehrer außerdem wegen Beleidigung und Nötigung. Einer Schülerin stellte er eine “Sechs“ in Aussicht, falls sie ihn nicht regelmäßig massiere. Mehrere Schülerinnen wurden von ihm unter anderem als “Hure“ beleidigt. Vor Gericht legte der Mann wie schon im ersten Prozess ein Geständnis ab.

Von seiner Berufung hatte sich der Angeklagte eine Strafminderung auf unter ein Jahr erhofft, um im Dienst bleiben zu können. Dies versagte ihm das Landgericht jedoch mit dem Hinweis, dass die Strafe und ihre absehbaren disziplinarischen Konsequenzen bei einer solchen Fülle von Verfehlungen angemessen seien. Die Bewährungsauflage wurde allerdings im zweiten Prozess von 3000 auf 1000 Euro gemindert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Zugunglück nahe Philadelphia
Philadelphia - Bei einem Zugunglück nahe der US-Ostküstenmetropole Philadelphia sind am Dienstag in der morgendlichen Hauptverkehrszeit vier Menschen verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Zugunglück nahe Philadelphia
Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke
Saint-André - Dass man an dieser Stelle nicht ins Wasser darf, konnte er nicht wissen, so wurde sein Ausritt auf dem Bodyboard einem 26-Jährigen zum Verhängnis.
Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke
Tödlicher Betonklotzwurf - Entschädigung für Familie?
Kopenhagen/Recklinghausen (dpa) - Die Familie der jungen Frau, die im Sommer von einem Betonklotz auf einer dänischen Autobahn erschlagen wurde, hat Aussicht auf …
Tödlicher Betonklotzwurf - Entschädigung für Familie?
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Barcelona - Aus Sorge, dass er einen Anschlag geplant haben könnte, haben Polizisten in Barcelona nach einer wilden Verfolgungsjagd den Fahrer eines mit Gasflaschen …
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt

Kommentare