+
Die Bahnstrecke bei Stuttgart-Vaihingen musste eine halbe Stunde lang gesperrt werden.

Puppe legt Bahnverkehr lahm

Stuttgart - Eine Puppe hat am Mittwochmorgen den Bahnverkehr bei Stuttgart-Vaihingen zeitweise zum Erliegen gebracht. Notarzt, Feuerwehr und Polizei sind ausgerückt. Sie hatten Schlimmes befürchtet.

Ein S-Bahnbegleiter hatte die etwa 50 Zentimeter große Puppe, die von einer Brücke auf die Gleise gefallen war, für ein Baby gehalten und die Notbremse gezogen, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Notarzt, Rettungswagen, Feuerwehr, Notfallmanager der Deutschen Bahn und die Polizei rückten aus, um das vermeintliche Kind zu retten.

Die Bahnstrecke wurde wegen des Einsatzes eine halbe Stunde lang gesperrt. 28 Züge mussten laut Polizei ihre Fahrt unterbrechen. Das führte zu einer Gesamtverspätung von etwa neun Stunden. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Bei zwei Einsätzen hat die lybische Küstenwache 263 Menschen gerettet. Dabei wurden mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen.
Vor der lybischen Küste: Mindestens elf tote Flüchtlinge geborgen
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein …
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Am Wochenende gab es traumhaftes Wetter und das mitten im April. Doch damit ist jetzt erst einmal Schluss. Die nächsten Tage werden alles andere als sonnig und warm.
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Erneut erschüttert eine Bluttat die USA: Im Bundesstaat wurden vier Menschen erschossen. Dem Täter gelang die Flucht. 
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Kommentare