Auslandsreise mit bestimmer Mission

Pussy Riot: Zwei Mitglieder geflohen

Moskau - Zwei Mitglieder der Pussy Riot sind nach Angaben der russischen Punkband vor der Polizei ins Ausland geflohen.

 Pussy Riot twitterte am Sonntag, dass zwei Aktivisten Russland verlassen hätten und „ausländische Feministinnen rekrutieren, um neue Protestaktionen vorzubereiten“. Fünf Mitglieder der Pussy Riot waren an einer Protestaktion gegen den damaligen Ministerpräsidenten Wladimir Putin in der wichtigsten Kathedrale Moskaus im Februar beteiligt gewesen. Sie alle trugen ihre charakteristischen Häkelmasken. Nur drei von ihnen wurden allerdings später identifiziert und festgenommen und am 17. August zu zwei Jahren Haft verurteilt.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
L‘Aquila/Italien - Die Unglücksserie in Italien reißt nicht ab - nun verunglückt ein Rettungshubschrauber. Auch in Sachen „Lawinen-Unglück“ gibt es schlechte Nachrichten.
Wieder Unglück in Italien - Rettungshubschrauber abgestürzt
Skandal um vernachlässigte Pferde: Tierschützer sind entsetzt
Tauberbischofsheim - Tierschützer im Main-Tauber-Kreis sind bestürzt. In einem privaten Stall wurden mehrere Pferde in einem erbärmlichen Zustand vorgefunden. Besonders …
Skandal um vernachlässigte Pferde: Tierschützer sind entsetzt
So „wild“ sehen U-Bahn-Netze weltweit aus
München - 220 Metro-Pläne hat der US-Grafikdesigner Peter Dovak bislang als kleine Kunstwerke gezeichnet. Und die Faszination für die Transportsysteme lässt nicht nach.
So „wild“ sehen U-Bahn-Netze weltweit aus
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Koh Lipe/Thailand - Bei einer Tauchtour in der Nähe der thailändischen Insel Koh Lipe brach auf einem Ausflugsboot ein Feuer aus. 18 Touristen, darunter zwei Deutsche, …
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord

Kommentare