+
Ein Video entlarvt den blinden Passagier

Video verrät blinden Passagier

Python hängt bei Flug an Tragfläche

Sydney - Eine etwa drei Meter lange Python-Schlange hat bei einem Flug vom australischen Cairns nach Papua-Neuguinea an der Tragfläche eines Flugzeugs gehangen. Ein Video zeigt den blinden Passagier.

Die Riesenschlange schaffte es, sich den gesamten Flug über trotz der frostigen Temperaturen und des starken Flugwindes auf der Tragfläche des Qantas-Jets zu halten. Bei der Ankunft in dem pazifischen Inselstaat war das Tier allerdings tot, wie ein Sprecher der Fluggesellschaft erklärte.

Passagier Robert Weber filmte am Donnerstag den Todeskampf des Pythons, der vergeblich gegen den Wind ankämpfte. Australischen Medien sagte er, dass das Tier einen blutigen Fleck hinterlassen habe, als es gegen die Seite des Flugzeugs geschleudert wurde. Einige der verblüfften Passagiere fühlten sich an den Film „Snakes on a plane“ erinnert, bei dem Schlangen aus dem Frachtraum in die Passagierkabine des Flugzeuges gelangen.

„Alle waren traurig“, zitierte der australische Fernsehsender ABC Weber am Freitag auf seiner Internetseite. „Wir haben wirklich gehofft, er schafft es, aber auf der Landebahn hat er seinen letzten Atemzug getan.“

Auf der Webseite des "Sydney Morning Herald" sehen Sie ein Video, das den blinden Passagier entlarvt.

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Waldbrände in Schweden außer Kontrolle
Weißer Qualm zieht über die weiten schwedischen Wälder. Es brennt, verstreut im ganzen Land - und die Feuer breiten sich in der ungewöhnlichen Sommerhitze schnell aus. …
Große Waldbrände in Schweden außer Kontrolle
Rundfunkbeitrag in Zweitwohnung: Länder für Einzelprüfung
Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass der Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro pro Wohnung und Monat grundsätzlich für verfassungsgemäß erklärt. Menschen mit …
Rundfunkbeitrag in Zweitwohnung: Länder für Einzelprüfung
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert
Ein scheinbar tödlicher Autounfall in Friedberg (Wetterau) hat eine neue Wendung: Die Ermittler haben ein bisher verborgenes Detail entdeckt. 
Tödlicher Autounfall? Nein! Ermittler entdecken grausames Detail, das alles verändert
„Ohne euch wäre mein Sohn jetzt auch tot“ -  Witwe dankt Helfern 
Vor den Augen seiner Familie ist ein deutscher Urlauber von einer Welle erfasst und ins Meer gezogen worden. Sein Sohn konnte in letzter Sekunde gerettet werden. Retter …
„Ohne euch wäre mein Sohn jetzt auch tot“ -  Witwe dankt Helfern 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.