+
Nach der Triebwerkspanne darf der Superjumbo A380 wieder starten.

Qantas lässt A380 wieder fliegen

Sydney - Erstmals seit der schweren Triebwerkspanne Anfang November ist ein Superjumbo vom Typ A380 der Fluggesellschaft Qantas zu einem Passagierflug aufgebrochen.

Das Flugzeug sei am Samstag mit ein paar Minuten Verspätung, aber ohne Probleme in Sydney gestartet, sagte ein Airline-Sprecher. Die Maschine sollte über Singapur nach London fliegen. Qantas hatte nach dem Unfall am 4. November alle sechs Superjumbos vom gleichen Typ am Boden gelassen.

Nach wenigen Tagen stand fest, dass ein technischer Fehler am Triebwerk Ursache für dessen Zerstörung kurz nach dem Start in Singapur gewesen war. Die Piloten schafften es damals, die Maschine trotz des Ausfalls einiger Systeme sicher zu landen. Der Triebwerkshersteller Rolls-Royce geriet nach dem Zwischenfall in die Kritik.

Notlandung: A 380 verliert Triebwerk-Teile

Notlandung: Riesen-Airbus A 380 verliert Triebwerk-Teile

Insgesamt nutzen 20 Maschinen von drei Fluggesellschaften das Triebwerk vom Typ Trent 900, darunter auch drei der Lufthansa. Betroffen war aber nur eine bestimmte Baureihe. So musste die deutsche Airline nach eigenen Angaben nur ein Triebwerk austauschen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Die Polizei muss bei der Ermittlung im Internet immer kreativer werden: In Walsrode in Niedersachsen konnte die Polizei einen Täter nun durch ein vorgetäuschtes Sex-Date …
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Prozess wegen Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft hat begonnen
Düsseldorf - Weil sie sauer waren, dass es im Ramadan auch mittags Essen gibt, sollen zwei nordafrikanische Flüchtlinge ihre Unterkunft angezündet haben. Jetzt stehen …
Prozess wegen Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft hat begonnen

Kommentare