+
Prozessauftakt gegen einen Landwirt

Tiere sollten abgeholt werden

Rabiater Bauer schoss auf Tierarzt - Prozess wegen Mordversuchs

Ein Bauer sieht rot, als man ihm seine Tiere wegnehmen will. Er holt eine Pistole, schießt auf den Amtstierarzt. Nun steht er vor Gericht.

Osterbruch - Es sollte eine der letzten Amtshandlungen des Amtstierarztes vom Landkreis Cuxhaven vor der Pensionierung sein. Sie endete für den Veterinäramtsleiter mit einem lebensgefährlichen Bauchschuss. Der mutmaßliche Täter: ein heute 56 Jahre alter Bauer. Er muss sich von Montag an in Stade vor dem Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord und unerlaubten Waffenbesitz vor.

Am 1. Februar fuhr der Tierarzt gegen 9.00 Uhr mit Kollegen und in Begleitung der Polizei mit Viehtransportern auf dem kleinen Hof in Osterbruch-Norderende vor. Der Bauer stand schon länger unter Beobachtung, da er mutmaßlich seine Tiere nicht korrekt hielt. Nach zahlreichen Gesprächen und Verhandlungen sollte ein Gerichtsbeschluss vollstreckt, die Rinder, Schafe und Pferde abgeholt und an Viehhändler übergeben werden.

Das wollte der Landwirt unbedingt verhindern. Er ging ins Haus, holte eine Pistole und schoss aus der Scheune ohne Vorwarnung auf den Amtstierarzt. Der wurde lebensgefährlich verletzt. Als die Polizisten einen Warnschuss abgaben, ließ sich der Bauer widerstandslos festnehmen. Der Fall sorgte damals bundesweit für Schlagzeilen.

Die Tatwaffe stammte aus einer Erbschaft. Allerdings hätte der Mann laut Staatsanwaltschaft die Munition nicht besitzen dürfen. Wer Waffen erbt, müsse sie unbrauchbar machen oder abgeben. Der damals verletzte Tierarzt ist mittlerweile in Pension. Er nimmt als Nebenkläger an der Verhandlung teil.

Am Montag soll die Anklage verlesen werden. Unklar ist, ob sich der Angeklagte zur Sache äußern wird. Am zweiten Prozesstag steht die Vernehmung zahlreicher Zeugen auf dem Programm, darunter auch Polizisten. Insgesamt sind zunächst vier Verhandlungstage angesetzt. Ein Urteil könnte damit möglicherweise bereits Anfang August fallen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall auf A3 mit zwei Toten: Kommen die 92 Gaffer straffrei davon?
Nach einem Unfall auf der A3 sind 92 Fahrzeuge vorbei und filmten oder fotografierten die Opfer. Womöglich bleibt das für die Gaffer ohne strafrechtliche Folgen.
Nach Unfall auf A3 mit zwei Toten: Kommen die 92 Gaffer straffrei davon?
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Ein abenteuerlustiger 24-Jähriger hatte es am Freitagabend in der Innenstadt Mönchengladbachs besonders eilig - und alle Welt sollte es mitkriegen. 
Rasante Spritztour: Betrunkener rast mit Blaulicht durch Mönchengladbach
Nach Überfall auf Polizeistation in Südafrika: Sieben Verdächtige erschossen
Südafrikanische Sicherheitskräfte haben bei einer Schießerei vor einer Kirche sieben Verdächtige getötet, die sie für den tödlichen Angriff auf eine Polizeistation  …
Nach Überfall auf Polizeistation in Südafrika: Sieben Verdächtige erschossen
Der Winter läuft zur Hochform auf
Zweistellige Minustemperaturen sagt der Wetterdienst für die letzten Februartage voraus - Rekordfrost. Dazu gibt's Sonne in weiten Teilen des Landes und die Gefahr von …
Der Winter läuft zur Hochform auf

Kommentare