Radikale Islamisten: Treffen in der Rhön?

Frankfurt - Eine Gruppe radikaler Islamisten will nach einem Medienbericht Mitte Oktober in einer Jugendherberge in der Rhön eine Schulung abhalten.

Die Salafisten der Organisation “Einladung ins Paradies“ werbe in Bosnien und im Internet für das Zusammentreffen junger Muslime in Hilders-Oberbernhards, berichteten die “Stuttgarter Nachrichten“ (Donnerstag). Ein prominenter deutscher Islamist habe die Herberge angemietet. Als Redner der Veranstaltung vom 14. bis 16. Oktober seien ausgewiesene Größen der europäischen Salafisten-Szene angekündigt.

Das Landeskriminalamt in Wiesbaden wollte sich zu der Veranstaltung auf Anfrage nicht äußern. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des hessischen Jugendherbergwerks, Rudolf Baues, erklärte jedoch am Donnerstag, er wisse von dem geplanten Termin und man werde sorgfältig überprüfen, um welche Gruppe es sich handelt.

Nach Angaben des Landesamtes für Verfassungsschutz Hessen ist die Salafisten-Organisation als extremistisch und verfassungsfeindlich bekannt. Bei der in Oberbernhards angemeldeten Gruppe könne man zurzeit aber noch nicht zuordnen, ob sie den gleichen Prinzipien folge. Der Salafismus ist eine Strömung des Islam, die Sicherheitsbehörden als besonders streng und rückwärtsgewandt einschätzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Irland: Über 100 Menschen mussten gerettet werden
Zerstörte Brücken, weggespülte Autos: Nach heftigem Regen haben Helfer mehr als 100 Menschen aus Überschwemmungsgebieten in Irland gerettet.
Unwetter in Irland: Über 100 Menschen mussten gerettet werden
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Atemberaubendes Bild: Ein Pärchen posiert an einer Klippe in schwindelerregender Höhe. Die Frau scheint dabei ihr Leben zu riskieren. Diese unglaubliche Aufnahme …
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
In ihrer Wohnung hat eine Frau in Cottbus einen schrecklichen Fund gemacht: Sie hat die Leichen von zwei 18-Jährigen entdeckt. 
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Große Steine vom Dom sollen den Platz am Kölner Wahrzeichen vor Terroranschlägen mit Lastwagen schützen.
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen

Kommentare