+
Radio Energy Nürnberg wollte die Blitzergeschichte vom Postillion

"Der Postillion" mal ernst genommen

Radiosender fällt auf Satire rein

Nürnberg - Peinlich, peinlich: Der Radiosender Energy Nürnberg hat auf der Suche nach einer guten Story eine als Nachricht getarnte Satire vom Witz-Blog "Postillion" ernst genommen.

Einen peinlichen Patzer hat sich am gestrigen Donnerstag die Radio-Station Energy Nürnberg erlaubt. Anlässlich des 24-Stunden-Blitzer-Marathons der Polizei war man auf der Suche nach einer ganz heißen Story zu diesem Thema. Die Meldung über einen gewissen Düsseldorfer Unternehmensberater namens Hanno Lensen, der es mit seinem Sportwagen tatsächlich geschafft haben sollte, einen neuen Blitzer-"Weltrekord" aufzustellen, hörte sich wohl vielversprechend an.

"Bundesweit ausgetragener Blitzer-Marathon"

Lensen, so wird berichtet, sei in einer Bestzeit von "einer Stunde 58 Minuten und 37 Sekunden insgesamt 42 Mal geblitzt" worden. Der Radio-Sender schickte eine Email an die vermeintliche Nachrichtenredaktion. In der wurde um eine Interview mit dem Herrn gebeten, der diesen "außergewöhnlichen Rekordversuch" unternommen hat.

Shitstorm auf Facebook

Dumm nur, dass diese Meldung nicht von einem Nachrichtenportal, sondern von Deutschlands wohl bekanntestem Satire-Blog stammt: Dem "Postillion". Das machte sich sogleich einen Spaß daraus, die Email auf Facebook zu veröffentlichen. Es kam, wie es kommen musste: Ein Shitstorm kündigte sich an.

Von "Senden die aus einer geschlossenen Einrichtung?" bis "Das Niveau des Privatfernsehens wird von niemandem übertroffen. Außer vom Privatradio" musste sich der Nürnberger Sender von den Facebook-Usern einiges anhören.

Der Redaktionshund war's

Die Redaktion von Energy Nürnberg reagierte humorvoll: Der Redaktionshund sei zur Feier des gestrigen Welthundetages an den Mailaccount gelassen worden. Sie würden sich aufrichtig für ihn entschuldigen. Am Ende war es aber doch nur eine 18-Jährige Praktikantin, die den Fauxpas begangen hatte.

Jetzt hoffen einige "Postillion"- Anhänger darauf, dass die Satire-Seite ebenfalls Humor beweist und wirklich irgendeinen Yuppie zum Interview nach Nürnberg schickt.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

VF

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Almería (dpa) - Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht. Als das winzige Säugetier in Ufernähe entdeckt worden …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht.
Grausamer Selfie-Wahn: Baby-Delfin musste sterben
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an
Bei einem tragischen Unfall hat eine junge Mutter in Brandenburg ihr eigenes Kind mit dem Auto angefahren und schwer verletzt.
Mutter fährt aus Versehen eigenes Kind an
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien

Kommentare