Radioaktive Spuren in Lebensmitteln entdeckt

Seoul - Behörden haben Spuren radioaktiver Substanzen in Lebensmitteln aus Japan entdeckt. In 14 Produkten konnten radioaktives Jod und Cäsium nachgewiesen werden. Um welche Lebensmittel es sich handelt:

In 14 von 244 getesteten Produkten seien geringe Mengen radioaktives Jod und Cäsium nachgewiesen worden, teilte die koreanische Nahrungs- und Arzneizulassungsbehörde (KFDA) in Seoul am Mittwoch mit. Die Lebensmittel seien zwischen dem 19. und 29. März importiert worden.

Gespenstische Bilder: So sieht es im Horror-AKW aus

Gespenstische Bilder: So sieht es im Horror-AKW aus

Lesen Sie dazu auch:

Radioaktives Jod im Meer entdeckt

Japan will Standards für Atomsicherheit überarbeiten

Tepco-Chef im Krankenhaus - arbeitsunfähig

Die gemessenen Werte in den 14 Produkten, darunter Melonen, Brot, Kekse und Vitamine, lägen jedoch weit unter der zulässigen Höchstgrenze für Cäsium und Jod. Für die Gesundheit der Verbraucher bestehe keine Gefahr. Einige Produkte seien bereits vor den Unfällen im japanischen Atomkraftwerk in Fukushima produziert worden. Es sei daher nicht ausgeschlossen, dass in einigen Fällen die Radioaktivität auf natürliche Quellen zurückzuführen sei.

Fukushima: Das AKW, vor dem die Welt zittert

Fukushima: Das AKW, vor dem die Welt zittert

Nach den Reaktorunfällen in Japan wurden in Seoul und an anderen Orten in Südkorea radioaktives Jod und Cäsium in geringen Mengen in der Atmosphäre gemessen. Das koreanische Institut für Nuklearsicherheit in Taejon hatte am Dienstag mitgeteilt, dass das radioaktive Jod-131 wahrscheinlich aus dem havarierten Atomkraftwerk Fukushima stamme. Die Konzentration sei jedoch so gering, dass keine Gefahr für die Umwelt oder Gesundheit der Menschen bestehe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

Kommentare