Radioaktive Strahlung über Europa gemessen

Wien - Die IAEA hat über Tschechien und weiteren Regionen Europas eine leicht erhöhte radioaktive Strahlung gemessen.  Woher die Strahlung kommt und welche Gefahr für die Bevölkerung besteht:

Die Strahlung sei gering, jedoch höher als gewöhnlich, teilte die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) am Freitag mit. “Sehr niedrige Werte von Jod 131 wurden in der Atmosphäre gemessen“, hieß es in einer Erklärung. Das gegenwärtige Strahlenniveau stelle jedoch offenbar keine Gefahr für die Gesundheit von Menschen dar.

Der Grund für die erhöhte Strahlung sei bislang nicht bekannt, ein Zusammenhang mit der Havarie des japanischen Atomkraftwerks Fukushima-Daiichi im März könne jedoch ausgeschlossen werden, teilte die IAEA mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Enkel zündet beim Unkrautvernichten Haus der Großeltern an
Dippoldiswalde (dpa) - Ein Zwölfjähriger hat beim Unkrautvernichten in Sachsen versehentlich das Haus seiner Großeltern in Brand gesteckt. Der Junge beseitigte mit einem …
Enkel zündet beim Unkrautvernichten Haus der Großeltern an
Auto rast in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
Bei einem Fest zum Ramadan-Ende in Newcastle soll ein Auto in eine Gruppe von Muslimen gerast sein. Sechs Menschen sind offenbar verletzt.
Auto rast in Menschengruppe - Fahrerin festgenommen
Beim Unkrautvernichten: Enkel zündet Haus seiner Großeltern an
Er wollte helfen - doch dann richtete er ein Katastrophe an: In Sachsen hat ein Zwölfjähriger aus Versehen das Haus seiner Großeltern in Brand gesetzt. 
Beim Unkrautvernichten: Enkel zündet Haus seiner Großeltern an
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Eine junge Frau aus den USA musste den Pool verlassen, weil ihr Körper „unangemessen“ sei. Noch unglaublicher ist der Fall, wenn man die Fotos dazu sieht.
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen

Kommentare