Radio-Reporter berichtet über eigenes Verbrechen

Zwickau - Weil er eine junge Frau getötet und ihr Leiche verbrannt haben soll, muss sich ein 27-Jähriger in Zwickau vor Gericht verantworten. Offenbar hatte er im Radio als Reporter über sein eigenes Verbrechen berichtet.

In dem am Mittwoch fortgesetzten Prozess wird ihm Mord und versuchte Vergewaltigung vorgeworfen. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft hatte der gelernte Gebäudereiniger die 23-Jährige vor rund acht Monaten in den Morgenstunden des 12. Februar umgebracht, nachdem sie einen “One-Night-Stand“ mit ihm abgelehnt hatte.

Vor dem Landgericht Zwickau hatte der Mann bereits eingeräumt, sich sexuell an der Toten vergangen zu haben. Anschließend habe er die Leiche in einem Waldstück mit Benzin übergossen und angezündet, gestand er. Über Spermaspuren ermittelte die Polizei den Tatverdächtigen. Er hatte als Praktikant eines lokalen Radiosenders auch kurzzeitig über das Verbrechen berichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare