+
Der Fernsehsender KCBS hatte diesen Leuchtstreifen über der Westküste der USA gefilmt.

Rätsel um mysteriöse Leuchtspur gelöst

Los Angeles - Ein Ufo? Eine geheime Rakete? Einen Tag lang rätselten Fachleute und Verschwörungstheoretiker über eine orangefarbene Leuchtspur am Himmel über Kalifornien. Nun hat das Militär die Ursache gefunden.

Lesen Sie auch:

USA: Rätsel um diesen Streifen - Raketenstart?

Wie das US-Verteidigungsministerium erklärte, stammt der Kondensstreifen, den ein Kamerateam eines Fernsehsenders gefilmt hatte, von einem Flugzeug. Pentagon-Sprecher David Lapan vermutete, der Kondensstreifen sei wohl durch den Kamerawinkel, Wind und weitere Faktoren auf den Bildern derart verzerrt worden, dass man ihn nicht sofort als solchen identifizieren konnte. "Es gibt keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass es sich um etwas anderes gehandelt haben könnte als um ein Flugzeug", so Lapan.

Himmelsphänomene und ihre Ursachen

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

Die Überwachungssysteme der Luftfahrtbehörde FAA hätten keine nicht identifizierten Objekte in diesem Gebiet angezeigt. Wie Lapan weiter mitteilte, habe es aber Linienflüge gegeben. Demnach könne es nur der Kondensstreifen eines Flugzeugs sein.

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare